Musterdepots: Politisches Europa im Blick

Musterdepots: Politisches Europa im Blick

, aktualisiert 17. November 2016, 17:34 Uhr
Bild vergrößern

Georgios Kokologiannis

Quelle:Handelsblatt Online

Georgios Kokologiannis erwartet ein Auslaufen der Aktienhausse. Sönke Niefünd blickt vor allem auf die politischen Entscheidungen in Italien, Österreich und Großbritannien Ende des Jahres und in 2017.

Trotz der jüngsten Trump-Euphorie an der Wall Street rechne ich weiterhin mit einem allmählichen Auslaufen der zweitlängsten Aktienhausse aller Zeiten und habe das Depot entsprechend ausgerichtet. Mittelfristig erzielt es dann die höchste Rendite, wenn Dax & Co. unter dem Strich kaum noch zulegen.

Bis zum kommenden Spätsommer steigt in diesem Szenario der Gesamtertrag von jetzt etwa 22,5 Prozent seit Auflegung auf dann knapp 30 Prozent. Etwas zusätzliche Rendite ist durch Wechselkurseffekte möglich, falls der US-Dollar weiter aufwertet. Gegen Börseneinbrüche in den USA und Europa ist das Depot gleichzeitig weitesgehend immun.

Anzeige

 

An den weltweit taktgebenden US-Börsen werden spätestens wenn der designierte neue US-Präsident Donald Trump im Januar vereidigt wird, die Risiken seiner Vorhaben stärker in den Fokus rücken. Auch statistisch spricht wenig für eine ausgedehnte Fortsetzung der bisher rund siebenjährigen Hausse. So hält der laufende Wirtschaftsaufschwung inzwischen bereits seit über 87 Monaten an - etwa doppelt solange wie die durchschnittliche historische Dauer.


70 Prozent europäische Einzelaktien

Unser Musterdepot beinhaltet zwei strategische Komponente: Zu 70 Prozent ist das Anlagevermögen in europäische Einzelaktien investiert, welche auf Basis der firmeninternen Bewertungsmodelle selektiert werden. Die restlichen 30 Prozent des Portfolios machen die Zertifikate auf der Basis der ausgewählten wikifolio-Strategien von der innovativen Social-Trading Plattform wikifolio.com aus.

Derzeit befinden sich fünf wikifolio-Zertifikate im Musterdepot. Beim „Dividende und Eigenkapital Deutschland“ investiert der Portfoliomanager Holger Degener in substanzstarke Aktien mit einer überdurchschnittlichen Dividendenrendite. Seit Aufnahme ins Musterdepot konnte diese Position fast 30 Prozent zulegen. Ähnlich ist der Investmentprozess von Dirk Hagemann bei seinem „Aktien? yeah!“-wikifolio gestaltet.

Das Thema „Dividende“ steht auch bei Thomas Riepl und seinem „Dogs of the Dow Low Five-wikifolio ganz stark im Vordergrund, das Anlageuniversum bildet jedoch nicht der europäische, sondern der US-amerikanische Aktienmarkt. Die US-amerikanischen Titel mit dem Schwerpunkt „Internet Economy“ machen den Großteil unseres weiteren Investments – „ETF-Werte des ICAX“-wikifolios von Uwe Freier – aus.

Die zwei zuletzt genannten wikifolios bilden unser Exposure am US-amerikanischen Aktienmarkt. Das „SR wisdom capital spekulativ“-wikifolio von Sebastian Reese basiert im Gegensatz zu unserem sonst sehr fundamental ausgerichteten Musterdepot auf einem aktiven Tradingansatz und stellt eine Diversifikation auf der Strategieebene dar.


Rendite an Rentenmärkten könnten sinken

In Europa stehen Ende 2016 und 2017 viele politische Entscheidungen an.  Es wird in Ländern, die etwa 45% des Bruttoinlandsprodukts (BIP) der Europäischen Union (EU) erwirtschaften, in den nächsten zwölf Monaten gewählt. Hinzu kommen politische Termine, wie der Beginn der britischen Austrittsverhandlungen, das italienische Referendum im Dezember 2016 und die Verhandlungen zwischen der Schweiz und der EU. 

Schon der 4. Dezember 2016 könnte die Nervosität an den hiesigen Finanzmärkten wieder erhöhen: An diesem Tag wird in Italien ein wegweisendes Verfassungsreferendum abgehalten, bei dem es um die Verschlankung der Entscheidungsstrukturen im parlamentarischen System Italiens geht. Indirekt wird auch über die Zukunft des Reformers Matteo Renzi abgestimmt. Eine Niederlage würde die Position Renzis schwächen und den Eindruck verstärken, dass Europa reformunfähig ist. Am selben Tag wird Österreich einen neuen Bundespräsidenten wählen. Die besten Chancen dürfte der Rechtspopulist Norbert Hofer haben.

Diese offenen politischen Entscheidungen in Europa erhöhen die Unsicherheit und dürfte die Anleger wieder in die Rentenmärkte treiben. Wir gehen davon aus, dass die jüngst stark gestiegenen Renditen an den Rentenmärkten in der ersten Jahreshälfte 2017 durchaus nochmal sinken können.

Das ist einer der Gründe, warum wir an unseren - bereits investierten - Anleihen, wie u.a. von Bayer und Lufthansa, festhalten, obwohl diese durch die jüngsten Renditesteigerungen im Rentenmarkt im Kurs gefallen sind.

Die Beiträge stellen keine Anlageberatung dar, insbesondere geben sie keine Empfehlung zum Kauf der genannten Wertpapiere. Sie sollen einen Anreiz zum Nachdenken und zur Diskussion über Marktentwicklungen und Anlagestrategien geben.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%