Kooperation: Ich Team, Du Work

ThemaBüro

PremiumTücken der Teamarbeit: Ich Team, Du Work

16. November 2017
von Daniel Rettig, Lin Freitag, Jan Guldner und Kristin Schmidt

Teamwork ist schön und gut, um Ideen zu entwickeln. Doch inzwischen warnen Experten vor Kollaborationswahn. Auch Manager stellen fest: Zu viel Zusammenarbeit macht Mitarbeiter dumm, faul und verlogen. Wie es besser geht.

Bild vergrößern

Mythos Teamarbeit: Warum sie oft viel weniger bringt, als Manager glauben.

Wo und wie Jeremy Faro arbeitet, hängt von der Tageszeit ab. Morgens ist er meist zu Hause, in seinem Arbeitszimmer, sitzt an einem Schreibtisch aus massivem, dunklem Holz und blickt über den Bildschirmrand hinaus ins Grüne. Später arbeitet er häufig in der Bibliothek der Universität. Und manchmal zieht er nachmittags noch einmal um, in eines der zahlreichen Cafés rund um den Campus. Nur eines bleibt in Faros Alltag immer gleich: Er arbeitet alleine.

Jeremy Faro hat keinen Vorgesetzten und keine Kollegen, keine Assistenten und Referenten, keine Hospitanten und Praktikanten. Und das ist auch gut so, findet er: „In meinem Arbeitsalltag gibt es nur wenige Störungen oder Unterbrechungen. Ich muss mich mit niemandem absprechen, kann arbeiten, wann und wo ich will.“

Anzeige

Faro ist kein nerdiger Programmierer, kein selbstständiger Steuerprüfer – Berufe, in denen eine Vorliebe für einsame, konzentrierte Akkuratesse gewissermaßen Kernkompetenz ist. Stattdessen erfindet der 43-jährige Amerikaner aus der Harvard-Stadt Cambridge Namen. Für Start-ups. Für taiwanische Bäckereien. Oder für ein neues Konzept der Supermarktkette Target.


Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%