Estland: Premierminister per Misstrauensvotum gestürzt

Estland: Premierminister per Misstrauensvotum gestürzt

, aktualisiert 09. November 2016, 14:55 Uhr
Bild vergrößern

Dem amtierenden estnischen Premierminister Taavi Roivas ist vom Parlament mit großer Mehrheit das Misstrauen ausgesprochen worden. Auch Abgeordnete der bisherigen Koalitionspartner stimmten gegen ihn. 2014 war Roivas zum jüngsten Chef innerhalb der EU gewählt worden.

Quelle:Handelsblatt Online

Nach dem Bruch der Regierungskoalition in Estland ist auch die Zeit von Taavi Rõivas als Regierungschef abgelaufen. Mit großer Mehrheit wurde er per Misstrauensvotum gestürzt – auch Koalitionspartner stimmten gegen ihn.

TalinnNach dem Bruch der Regierungskoalition in Estland hat das Parlament des baltischen EU- und Nato-Landes Regierungschef Taavi Rõivas mit einem Misstrauensvotum gestürzt. Eine Mehrheit von 63 der 91 anwesenden Abgeordneten votierte am Mittwoch für den von der Opposition eingebrachten Antrag.

Dafür stimmten auch Abgeordnete der beiden bisherigen Koalitionspartner - die Sozialdemokraten und das konservative Wahlbündnis IRL - von Rõivas, die den Liberalen zuvor bereits zum Rücktritt aufgerufen hatten. Mit dem Regierungschef muss auch das gesamte Kabinett zurücktreten. Rõivas war im März 2014 mit 34 Jahren zum damals jüngsten Regierungschef der EU ernannt worden.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%