Japan: Abe als Ministerpräsident wiedergewählt

Japan: Abe als Ministerpräsident wiedergewählt

, aktualisiert 01. November 2017, 12:48 Uhr
Bild vergrößern

Der im Amt bestätigte Ministerpräsident hat bereits sein Kabinett ernannt.

Quelle:Handelsblatt Online

Mit deutlicher Mehrheit ist der japanische Ministerpräsident vom Parlament für eine neue Amtszeit gewählt worden. Dank einer Zweidrittelmehrheit seiner Regierungskoalition kann Abe Reformen vorantreiben.

TokioShinzo Abe ist im japanischen Parlament als Ministerpräsident wiedergewählt worden. Er erhielt am Mittwoch im Unterhaus 312 der 465 Stimmen. Im Anschluss ernannte er wie erwartet dieselben Minister, die bereits vor der Neuwahl in ihren Ämtern dem Kabinett angehört hatten. Sie wurden noch am Mittwoch auf einer Zeremonie offiziell vereidigt.

Abes Liberaldemokratische Partei hatte die vorgezogenen Parlamentswahlen am 22. Oktober klar gewonnen und gemeinsam mit ihrem Juniorpartner die Zweidrittelmehrheit im Unterhaus behauptet. Der 63-Jährige hatte das Unterhaus Ende September aufgelöst und damit den Urnengang erzwungen. Mit dem Wahlsieg steigen Abes Chancen, im Herbst 2018 als Chef seiner Partei wiedergewählt zu werden. Er ist seit Dezember 2012 Ministerpräsident.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%