Todesschütze vor Gericht: Charleston-Attentäter droht Hinrichtung

Todesschütze vor Gericht: Charleston-Attentäter droht Hinrichtung

, aktualisiert 04. Januar 2017, 13:35 Uhr
Bild vergrößern

Der Angeklagte will sich vor Gericht selbst verteidigen.

Quelle:Handelsblatt Online

Im Prozess gegen den Todesschützen von Charleston beginnt am Mittwoch die Festlegung des Strafmaßes. Der 22-Jährige soll neun schwarze Gemeindemitglieder in einer Kirche ermordet haben. Ihm droht die Hinrichtung.

CharlestonIm Prozess gegen den Todesschützen von Charleston beginnt am Mittwoch die Festlegung des Strafmaßes. Dieselben Geschworenen, die den Angeklagten Dylann Roof im Dezember des neunfachen Mordes an schwarzen Gemeindemitgliedern für schuldig befunden hatten, müssen nun entscheiden, ob der 22-Jährige lebenslang ins Gefängnis oder hingerichtet werden soll.

Die Staatsanwaltschaft will bis zu 38 Zeugen aufrufen. Roof will sich selbst verteidigen und hat angekündigt, er wolle keine Zeugen einberufen oder weitere Beweise vorlegen. Richter Richard Gergel hatte ihn noch am Wochenende untersuchen lassen, um sicherzustellen, dass der Angeklagte geistig gesund ist.

Anzeige

Roof ist angeklagt, im Juni 2015 in einer Kirche in Charleston im US-Staat South Carolina neun schwarze Gläubige getötet zu haben. In einem vor FBI-Beamten abgelegten Geständnis hatte Roof erklärt, er habe sich die Emanuel African Methodist Episcopal-Kirche für die Tat ausgesucht, weil sie die älteste schwarze Kirche im Süden der USA sei. Die neun Gläubigen habe er getötet, weil schwarze Männer weiße Frauen vergewaltigten und sich gegenseitig töteten.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%