Trotz Waffenruhe: Russische Soldaten bei Beschuss in Syrien getötet

Trotz Waffenruhe: Russische Soldaten bei Beschuss in Syrien getötet

, aktualisiert 05. September 2017, 11:12 Uhr
Bild vergrößern

Russland unterstützt die Armee von Syriens Präsident Assad.

Quelle:Handelsblatt Online

Im Osten von Syrien sind zwei russische Soldaten getötet worden. Ihr Konvoi ist während einer vereinbarten Waffenruhe unter Beschuss geraten. Russland unterstützt die Regierungstruppen von Syriens Präsident Assad.

MoskauZwei russische Soldaten sind im Osten von Syrien getötet worden. Die beiden Männer seien ums Leben gekommen, als ein Konvoi mit russischen Beobachtern einer vereinbarten Waffenruhe vor den Toren der Stadt Dair as-Saur unter Beschuss geraten sei, berichteten russische Nachrichtenagenturen unter Verweis auf eine Erklärung des Verteidigungsministeriums am späten Montagabend. Einer der beiden sei vor Ort gestorben, der andere später im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen.

Russland unterstützt die Regierungstruppen des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad seit 2015 aus der Luft. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums vom Montag sind russische Kampfflugzeuge 80 Einsätze geflogen, um Assads Offensive auf Dair as-Saur zu unterstützen. Die Stadt wird seit drei Jahren von der Terrormiliz Islamischer Staat belagert.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%