Razzia in rechter Szene: De Maizière will Terror im Keim ersticken

Razzia in rechter Szene: De Maizière will Terror im Keim ersticken

, aktualisiert 25. Januar 2017, 16:06 Uhr
Bild vergrößern

Der Innenminister lässt die sogenannte Reichsbürger-Szene seit Herbst vom Verfassungsschutz beobachten.

Quelle:Handelsblatt Online

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) will hart gegen mögliche Rechtsterroristen vorgehen und Terrorzellen im Keim ersticken. Dies sagte der CDU-Politiker nach den Razzien in der rechtsextremistischen Szene.

BerlinNach Razzien in der rechtsextremistischen Szene hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) die Wichtigkeit des Kampfes gegen Verfassungsfeinde betont. „Die geistige, die politische und die rechtliche Auseinandersetzung mit dem Rechtsextremismus bleibt für unseren wehrhaften Staat von großer Bedeutung“, sagte er am Mittwoch am Rand einer Tagung des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK) in Berlin. „Etwaiger entstehender Rechtsterrorismus wird von den Sicherheitsbehörden im Keim erstickt. Das zeigen die Maßnahmen heute. Und das zeigen meine Vereinsverbote aus dem letzten Jahr. Der Rechtsstaat bleibt auch hier entschlossen und wachsam.“

Der Innenminister fügte hinzu, er selbst habe im Herbst dafür gesorgt, dass die sogenannte Reichsbürger-Szene vom Bundesamt für Verfassungsschutz und den entsprechenden Landesämtern beobachtet werde. „Es wird mit Hochdruck die Szene ausgeleuchtet, Verbindungen, gegebenenfalls auch überregional, durchleuchtet und Schlüsselpersonen identifiziert. Wo rechtlich möglich und rechtlich geboten, werden die Sicherheitsbehörden dann hart durchgreifen.“

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%