ifo-Präsident Fuest: Brexit würde Deutschland bis zu drei Prozent vom BIP kosten

exklusivifo-Präsident Fuest: Brexit würde Deutschland bis zu drei Prozent vom BIP kosten

Bild vergrößern

Clemens Fuest.

von Bert Losse

Der Präsident des ifo-instituts, Clemens Fuest, hat vor den weitreichenden wirtschaftlichen Folgen eines EU-Austritts Großbritanniens gewarnt - auch für Deutschland.

Ein Brexit wäre „ökonomisch irrational und sowohl für die Briten als auch für den Rest der EU ein schlechtes Geschäft“, schreibt Fuest in einem Gastbeitrag für die WirtschaftsWoche. In der EU würde der sinkende wirtschaftliche Austausch zu Wachstumsverlusten führen. Dies gelte insbesondere für Länder wie die Niederlande und Luxemburg, die durch die Finanzindustrie eng mit dem Vereinigten Königreich verbunden sind. „Auch in Deutschland wären Verluste zu erwarten – nach ifo-Berechnungen bis zu drei Prozent vom BIP“, warnt Fuest.
Was zudem in der Brexit-Frage noch zu wenig diskutiert werde, seien mögliche Verwerfungen an den Devisenmärkten. „Das britische Pfund hat im Vorfeld des Referendums bereits an Wert verloren; die Abwertung würde sich bei einem EU-Austritt wohl beschleunigen.“ Auch ein regelrechter Absturz der britischen Währung auf unter einen Euro sei nicht ausgeschlossen. „Die britische Notenbank müsste mit Zinserhöhungen dagegenhalten. Das wiederum würde den Häusermarkt in Schieflage bringen, denn viele Haushalte haben hohe Hypotheken aufgenommen, bei denen die Zinsen jährlich angepasst werden“, so Fuest in der WirtschaftsWoche.

Mehr lesen Sie in der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Anzeige
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%