Ernährungsstudie warnt: Fleisch, Milch und Eier so schädlich wie Rauchen

Ernährungsstudie warnt: Fleisch, Milch und Eier so schädlich wie Rauchen

von David Sahay

Einseitige Ernährung ist ungesund. Dass sie so schädlich ist wie Zigaretten, behauptet nun eine umstrittene Studie.

Abschreckende Bilder auf Tabakverpackungen führt die EU spätestens 2017 ein. Gleiches könnte bald auch für Eier-, Milch- und Fleischprodukte gelten. Eine Studie von Forschern des Longevity Institutes an der University of Southern California legt das zumindest nahe: Laut den Wissenschaftlern sind tierische Eiweiß-Diäten so schädlich für die Gesundheit wie regelmäßiges Rauchen.

Menschen unter 65, die zu viel Fleisch, Eier und Milchprodukte essen, sterben demnach vier Mal häufiger an Krebs oder Diabetes als Menschen, die sich ausgewogen ernähren. Das sind die Besorgnis erregenden Zahlen, die aktuell in der Fachzeitschrift Cell Metabolism veröffentlicht wurden.

Anzeige

Dass die Autoren der Studie die Auswirkungen von hohem Eiweiß-Konsum mit den Folgen von Kettenrauchen gleichsetzen, ist durchaus umstritten.

So weisen Ernährungsexperten darauf hin, dass es zu früh sei, Schlüsse aus dem National Health and Nutrition Examination Survey (NHANES) zu ziehen, auf dem die Studie beruht. Der NHANES begleitete eine repräsentative Gruppe von Amerikanern aller Altersgruppen. Dabei wurden die Essgewohnheiten der Teilnehmer ein Jahr lang protokolliert. Für die nun erschienene Studie der kalifornischen Forscher wurden die rund 6.000 Menschen ab 50 untersucht, die an dem Survey teilgenommen haben.

Im hohen Alter ist Eiweiß gesundDiejenigen unter ihnen, die bereits im mittleren Alter extrem eiweißreich gegessen haben, waren sehr viel anfälliger für diverse Erkrankungen, wie Krebs oder Diabetes.

Anders die Menschen, die erst in hohem Alter mit der Eiweiß-Diät begannen: Bei ihnen stellte sich ein gegenteiliger Effekt ein. Das Sterberisiko von Menschen über 65 sei 28 Prozent geringer, das Risiko an Krebs zu sterben, sogar 60 Prozent geringer als bei der Kontrollgruppe.

Der Rat der Experten: Wer sich gesund ernähren möchte, sollte bis ins hohe Alter auf Proteine verzichten und sich danach überwiegend von tierischen Eiweißen ernähren. Pflanzliche Eiweiße aus Bohnen und Hülsenfrüchten seien jederzeit unbedenklich.

Was so einfach klingt, ist aber nicht ganz unproblematisch. Denn Art und Durchführung der Studie weckt viele Bedenken. So werden lediglich Essgewohnheiten, nicht aber der Rest der Lebensführung - wie zum Beispiel sportliche Aktivitäten – berücksichtigt. Auch ob die Personen vor der Befragung schon krank waren, wurde nicht erfasst.

Auch ein weiterer Punkt wird in Amerika derzeit lebhaft diskutiert. So kritisieren Gesundheitsexperten den Vergleich von Menschen, die viel Fleisch und andere tierische Produkte essen mit Rauchern massiv. Egal, wie die Ergebnisse der Studie interpretiert würden, der Vergleich zu Rauchern sei verantwortungslos. Denn tierische Eiweiße seien in Maßen in Ordnung, Rauchen hingegen sei immer schädlich.

Nachtrag: In einer früheren Version des Textes hieß es, dass die EU "schon 2017" Schreckbilder auf Tabakprodukte gedruckt sehen will. Genauer ist: Die Richtlinie gilt ab Mai 2014, geplant ist eine Umsetzung bis Mitte 2016. Restbestände unbedruckter Packungen könnten aber bis 2017 zu kaufen sein.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%