Vergesst Deutschland: Bulgarien, Estland, Schweden führen bei Energiewende

Vergesst Deutschland: Bulgarien, Estland, Schweden führen bei Energiewende

von David Sahay

20 Prozent Erneuerbare sollen EU-Staaten bis 2020 nutzen. Deutschland, Frankreich und Großbritannien hinken hinterher.

Viel wird über den Energiehunger in China oder den USA geschrieben - dabei hat Europa einen Anteil von mehr als 30 Prozent am globalen Energieverbrauch. Das Argument, dass Klimaschutz auf dem alten Kontinent nichts bringt, weil er viel zu klein ist, zieht also nicht. Umso wichtiger, dass Europa mit einem ambitionierten Klimaschutzprogramm vorangeht.

Aber wie steht es eigentlich mit den Erfolgen beim Klimaschutz und dem Aufbau einer saubereren Energieversorgung in den einzelnen EU-Ländern?

Anzeige

Zum Hintergrund: Die EU-Mitgliedsstaaten haben sich auf verschiedene Etappenziele beim Ausbau der Erneuerbaren geeinigt. Eines der nächsten: Ein Anteil von 20 Prozent erneuerbaren Energien am Gesamtenergieverbrauch der EU, bis 2020. Das schließt sowohl Treibstoffe, Heizwärme als auch Strom ein. Energie aus Biomasse, Wasser, Wind und Sonne soll dabei nach und nach Öl, Kohle und Erdgas ersetzen.

Vergangene Woche gab das Statististikamt der Europäischen Union, kurz Eurostat, nun bekannt: Einige Länder haben ihr nationales Ökoenergie-Soll schon erfüllt. Bei anderen hingegen sieht es mau aus.

Faire Ziele für alleWeil die Ausgangslage in den einzelnen Ländern unterschiedlich ist, wurden die 20 Prozent auf die einzelnen Staaten umgerechnet: Je besser die Voraussetzungen, desto mehr muss das Land zum EU-weiten Anteil beitragen. Grundlage der Berechnungen waren die Wachstumsraten der Wirtschaft gemessen am Bruttoinlandsprodukt, der Anteil erneuerbarer Energien am nationalen Energiemix und der Gesamtenergieverbrauch des Landes.

Deutschland, zum Beispiel, verpflichtete sich, seinen Anteil erneuerbarer Energien bis 2020 auf 18 Prozent zu erhöhen. Eurostat teilte nun mit: 2012 lag der Anteil bei 12,4 Prozent. Ein Vorbild bei der Energiewende ist das Land damit nicht. Das liegt auch daran, dass derzeit vor allem eine Stromwende in Deutschland stattfindet. im Stromsektor liegt der Anteil der Erneuerbaren bei rund 25 Prozent.

Ganz anders Bulgarien (16%), Estland (25%) und Schweden (51%): Die drei Länder konnten bereits 2012 ihr Energieziel für 2020 erfüllen. Den Anteil von erneuerbaren Energien am Gesamtenergieverbrauch der einzelnen Länder zeigt folgendes Diagramm. Auch das Ziel bis 2020 ist eingezeichnet:

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%