Deutsche Bank: Postbank-Chef wird Vorstandsmitglied

Deutsche Bank: Postbank-Chef wird Vorstandsmitglied

Bild vergrößern

Die Integration der Postbank in die Deutsche Bank schreitet voran.

Die Integration der Postbank in die Deutsche Bank macht sich nun auch im Konzernvorstand bemerkbar. Postbank-Chef Frank Strauß soll ab September das Privat- und Firmenkundengeschäft des Konzerns leiten.

Die Deutsche Bank holt im Zuge der Integration der Postbank deren Chef Frank Strauß in den Konzernvorstand. Wie Deutschlands größtes Geldhaus am Dienstag mitteilte, soll der 47-Jährige ab 1. September gemeinsam mit dem stellvertretenden Deutsche-Bank-Vorstandschef Christian Sewing das Privat- und Firmenkundengeschäft des Finanzkonzerns leiten. Strauß bleibt zudem Vorstandsvorsitzender der in Bonn ansässigen Postbank. Der aus Schleswig-Holstein stammende Bankmanager hatte seine Karriere bei der Deutschen Bank begonnen und war 2011 zunächst als Vertriebschef zur Postbank gegangen.

Die Deutsche-Bank-Tochter soll vollständig ins Mutterhaus integriert werden. Die Postbank ist weiterhin dabei, Filialen zu schließen. Wie viele der zuletzt noch rund 18.000 Stellen dadurch wegfallen werden, ist noch unklar. Vor dem Beschluss der Re-Integration hatte die Deutsche Bank erfolglos versucht, die Postbank zu verkaufen, die sie ab 2008 in mehreren Schritten erworben hatte. Die Postbank hat mehr als neun Millionen Privat- und Firmenkunden und gehört damit zu den größten deutschen Banken.

Anzeige
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%