Maple Bank: Michael Frege wird vorläufiger Insolvenzverwalter

exklusivMaple Bank: Michael Frege wird vorläufiger Insolvenzverwalter

Bild vergrößern

Der erfahrene Insolvenzrechtler Michael Frege ist der Bruder von "Toten Hosen"-Sänger Campino.

von Henryk Hielscher

Der erfahrene Insolvenzverwalter Michael Frege kümmert sich um die von der BaFin geschlossenen Maple Bank.

Michael Frege, der Insolvenzverwalter des Deutschland-Arms der 2008 zahlungsunfähigen US-Investmentbank Lehman Brothers, nimmt die insolvente deutsche Maple Bank unter seine Fittiche.

Der Frankfurter Partner der Wirtschaftskanzlei CMS Hasche Sigle wurde vom Amtsgericht Frankfurt zum vorläufigen Insolvenzverwalter der Bank mit kanadischen Wurzeln bestellt, berichtet die WirtschaftsWoche. Ein Sprecher der Kanzlei bestätigte die Information.

Anzeige

BaFin leitet Insolvenz ein Maple Bank vor endgültigem Aus

Wenige Tage nachdem die Finanzaufsicht BaFin die Maple Bank geschlossen hat, hat sie sie nun zum Entschädigungsfall erklärt. Die Kunden können damit ihr Geld zurückbekommen.

Das Firmenlogo der Maple Bank Quelle: dpa

Zuvor hatte die Finanzaufsicht Bafin den Entschädigungsfall festgestellt und gleichzeitig ein Insolvenzverfahren über das Frankfurter Institut beantragt. Das  war am vergangenen Wochenende für den Geschäftsverkehr geschlossen worden, weil wegen einer notwendigen Steuerrückstellung die Überschuldung drohte.

Nun muss der Jurist Frege das Insolvenzverfahren koordinieren. Er gilt als einer der renommiertesten Insolvenzrechtler in Deutschland und hat neben der deutschen Lehman-Brothers-Tochter auch den deutschen Versandhändler Neckermann sowie zahlreiche weitere Großinsolvenzen abgewickelt. Sein Bruder Andreas, besser bekannt als Campino, ist Sänger der Punk-Band "Die Toten Hosen".

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%