Vertriebschef Rüsing : Targobank eröffnet neue Standorte

ThemaBanken

InterviewVertriebschef Rüsing : Targobank eröffnet neue Standorte

Bild vergrößern

Berthold Rüsing, 47, ist seit 2007 Vertriebsvorstand bei der Düsseldorfer Targobank.

von Mark Fehr

Während sich Konkurrenten aus dem Filialgeschäft zurückziehen, eröffnet die Targobank neue Standorte. Vertriebschef Berthold Rüsing erklärt, warum.

Herr Rüsing, im Bankgeschäft schreitet die Digitalisierung voran. Warum eröffnen Sie trotzdem neue Filialen?

Weil die Kunden beides wollen: Eine Bank, die sie per Computer, Tabletrechner oder Smartphone jederzeit von jedem Ort aus erreichen können und Berater, mit denen sie sich zu einem persönlichen Gespräch treffen können. Mit unseren Filialen zeigen wir Präsenz auch in Orten, wo sich Sparkassen, Genossenschaftsbanken und Privatbanken zurückziehen. Wir ziehen dabei auch in Filialen ein, die von diesen Konkurrenten aufgegeben werden. Mit jeder neuen Filiale gewinnen wir neue Kunden und steigern zugleich die Bekanntheit unserer Marke.  

Anzeige

Wie viele neue Standorte machen Sie auf und was kostet Sie das zusätzlich?

2012 haben wir elf Niederlassungen eröffnet, in diesem Jahr acht und nächstes Jahr kommen noch einmal zwölf hinzu. Die Zahl der Standorte steigt dann auf mehr als 360. Pro Filiale investieren wir rund 300.000 Euro.

Stellen Sie dabei auch neue Berater ein?

Natürlich, wir suchen bundesweit gute Berater. Und zwar nicht nur junge, kontaktfreudige Mitarbeiter, sondern auch Berufserfahrene, die Kontakte mitbringen und die sich mit unserer Beratungsphilosophie identifizieren. Derzeit beschäftigen wir bundesweit rund 6.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Ihre Kunden müssen Sie nicht nur gegen andere Banken verteidigen, sondern auch gegen Internetriesen, die eigene Bezahldienste anbieten. Wie reagieren Sie?

Nicht-Banken wie PayPal oder Google wickeln immer größere Teile des Zahlungsverkehrs ab, für Banken könnte damit ein wichtiger Anknüpfungspunkt an den Kunden wegfallen. Denn das Girokonto bildet die Basis der Beziehung zum Privatkunden und ist ein wichtiger Faktor, um Einlagen einzuwerben. Banken müssen reagieren, indem sie die Trennung zwischen dem internetgebundenen Direktbanking und dem traditionellen Filialgeschäft aufheben.

Weitere Artikel

Wie passiert das bei der Targobank?

Unsere Filialen stehen auch Kunden offen, die über das Internet auf Produkte der Bank aufmerksam geworden sind. Wer ein Onlinedepot besitzt, kann sich trotzdem in der Filiale zur Geldanlage beraten lassen oder am Schalter Bares auf sein Onlinekonto einzahlen. Das geht bei Direktbanken, die über keine Filialen verfügen, nicht.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%