Deutsche Bahn bietet Lokführern 1,5 Prozent mehr Lohn

Tarifangebot: Bahn bietet Lokführern 1,5 Prozent mehr Lohn

Bild vergrößern

Jetzt ist wieder die GDL am Zug.

Die Deutsche Bahn legt der GDL ein Tarif-Angebot vor - 1,5 Prozent mehr Lohn für die Lokführer wäre sie bereit zu zahlen. Zunächst waren die Parteien ohne Ergebnis auseinander gegangen.

Die Deutsche Bahn hat der Lokführergewerkschaft GDL ein Tarifangebot vorgelegt. Das Unternehmen bezifferte es am Freitag auf insgesamt 4,2 Prozent bei einer Laufzeit von 27 Monaten für die rund 35.000 GDL-Mitarbeiter in den Zügen. Dies setze sich aus 1,5 Prozent mehr Lohn, sowie 0,2 Prozent für zusätzliche Freizeit und weitere 2,5 Prozent durch die Absenkung der Arbeitszeit zusammen. Letzteres war allerdings schon in der vergangenen Tarifrunde vereinbart worden. Teil der Vereinbarung solle auch eine Einmalzahlung im 2017 von 375 Euro sein.

Bahn Tarifverhandlungen mit GDL ergebnislos vertagt

Die Tarifverhandlungen der Deutschen Bahn mit der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) sind auch in der vierten Runde ohne Ergebnis geblieben. Beide Seiten vertagten ihre Gespräche.

Neue Streiks nicht ausgeschlossen. Quelle: dpa

"Wir gehen große Schritte auf die GDL zu, denn wir wollen im Interesse unserer Kunden und Mitarbeiter einen schnellen Abschluss", sagte Personalvorstand Ulrich Weber. Man gehe mit dem Paket auf alle Kernforderungen ein. Weber verwies aber auch auf die wirtschaftliche Lage der Bahn, die im vergangenen Jahr einen Milliarden-Verlust einfuhr.

Anzeige

Im Mittelpunkt der seit Mitte Oktober laufenden Tarifrunde stehen Arbeitszeiten und Freizeitregelungen. Die Bahn verhandelt parallel mit der GDL sowie der größeren Eisenbahn und Verkehrsgewerkschaft (EVG). Die Die GDL verlangt neben den Arbeitszeitregelungen auch vier Prozent mehr Geld. Die Bahn hatte die GDL-Forderungen auf weit über 20 Prozent taxiert. Die EVG will insgesamt sieben Prozent, wobei 4,5 Prozent ausgezahlt und für die übrigen 2,5 Prozent ein Wahlrecht zwischen Geld und Freizeit eingeräumt werden soll. Es wird erwartet, dass die EVG von der Bahn ein vergleichbares Angebot bekommt.

In der vergangenen Tarifrunde waren die Forderungen und die Konkurrenz von EVG und GDL um teilweise die gleichen Beschäftigtengruppen in den längsten Streik der DB-Geschichte gemündet.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%