Getränke: Pepsi kommt an Coca-Cola nicht ran

kolumneGetränke: Pepsi kommt an Coca-Cola nicht ran

Bild vergrößern

Flaschen von Coca-Cola und Pepsi Cola

Kolumne

Seit über 100 Jahren tobt zwischen den Marken Pepsi und Coca-Cola ein harter Wettkampf um die Gunst der Konsumenten. In Deutschland hat Pepsi es besonders schwer, schreibt Holger Geißler von YouGov.

Der intensive Konkurrenzkampf zwischen dem Coca-Cola- und dem Pepsi-Konzern wird insbesondere in den USA auch in der Werbung ausgetragen – egal ob Coca-Cola Pepsi angreift oder umgekehrt: Einige TV-Spots sind bereits legendär. Ganz aktuell sorgt eine neue Kampagne für Aufsehen: In einem provokanten Spot schickt Pepsi den ursprünglich von Coca-Cola erfundenen Weihnachtsmann "Santa Claus" in den Urlaub.

Derartige Spots änderten bislang jedoch nichts daran, dass Coca-Cola die stärkere Marke ist. Und das gilt – wie eine neue Imageanalyse auf Basis des Markenmonitors YouGov BrandIndex zeigt – ganz insbesondere für Deutschland. So erreicht Coca-Cola hierzulande aktuell einen Imagewert von rund 56 Brandindex-Punkten, Pepsi hingegen nur 14 Punkte. Die Skala im BrandIndex reicht von -100 bis +100 Punkte.

Anzeige

Marke Pepsi stagniert seit Monaten

Dabei haben sich die Imagewerte von Coca-Cola zuletzt sogar noch um einige Punkte verbessert, während die Marke Pepsi in Sachen Beliebtheit seit einigen Monaten stagniert. Schwächen zeigen sich vor allem im Hinblick auf das von den Verbrauchern bewertete Preis-Leistungs-Verhältnis. Zuletzt stiegen die Werte der Marke Pepsi im Jahr 2010 leicht an. Diese Verbesserung könnte möglicherweise unter anderem mit dem neuen Logo in Verbindung stehen, dass von Pepsi im vergangenen Jahr in Deutschland eingeführt wurde.

Nicht nur die deutschen Verbraucher bevorzugen Coca-Cola – auch Amerikaner bewerten Pepsi im Schnitt schlechter als Coke. Allerdings: In den USA ist Pepsi wesentlich stärker als in Deutschland und der Abstand zur Top-Marke Coca-Cola ist deutlich geringer.

Coca-Cola-Limo fällt bei Verbrauchern durch

Aber auch für Coca-Cola ist die Welt nicht perfekt. So ist die Wassermarke Bonaqa in Deutschland wesentlich schwächer als die wichtigsten Konkurrenten und gerade mit Wasser lässt sich hierzulande Geld verdienen. Gerolsteiner und Selters, aber auch Vittel oder Volvic, sind bei den Deutschen wesentlich beliebter als das Tafelwasser von Coca-Cola. Hinzu kommt, dass Coca-Cola mit der neuen Limonade "The Spirit of Georgia" bislang bei den Verbrauchern nicht punkten konnte – schon gar nicht im Vergleich zur Konkurrenzmarke Bionade.

Schaut man sich andere Softdrinkmarken im Markenranking an, so sticht eine besonders hervor: Schweppes. Mit 76 BrandIndex-Punkten ist Schweppes bei den Verbrauchern derzeit außerordentlich beliebt. Die Markenrechte dieser Marke liegen in Deutschland beim Krombacher-Konzern.

Zur Untersuchung: Der YouGov BrandIndex ist ein Markenmonitor. Auf der Basis einer täglichen Befragung von 1000 Personen ermöglicht dieses forschungsbasierte Tool zur Markenführung tagesaktuelle Imageanalysen von über 500 Marken aus 20 Branchen.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%