Guide-Michelin: Verlorener Stern in Grevenbroich

Guide-Michelin: Verlorener Stern in Grevenbroich

Bild vergrößern

Dieter und Elvira Kaufmann vor dem Restaurant Zur Traube in Grevenbroich

von Thorsten Firlus

Jedes Jahr im November zittern die besten Köche Deutschlands vor dem roten Buch. Der Guide Michelin erscheint und verteilt seine Sterne über den Restaurants. Dieses Jahr gibt es jedoch im Vergleich zu der Ausgabe vom vergangenen Jahr kaum Veränderungen an der Spitze.

Das Zittern und Bangen unter den besten deutschen Köchen war überflüssig - die Tester des Guide Michelin attestieren in ihrer neuesten Ausgabe 2010 fast allen Spitzenköchen auch weiterhin gute Leistungen.

An der Spitze mit drei Sternen halten sich die gleichen neun Namen wie im vergangenen Jahr.

Anzeige

Für den Osnabrücker Koch Thomas Bühner wird das kommenden Jahr besonders aufreibend, denn er steht unter Beobachtung. Bislang strahlen zwei Sterne über dem Restaurant in der Osnabrücker Innenstadt, das dem RWE-Chef Jürgen Großmann gehört. Kocht Bühner weiterhin auf dem gleichen Niveau, verleiht ihm das Michelin-Team den dritten Stern. 

Ein Stern weniger

In Grevenbroich hingegen zogen die Tester des Guide Michelin einen Stern ab. Dieter Kaufmanns Küche im Restaurant Zur Traube wird nur noch mit einem statt zweien gewürdigt.

Dass die Zahl der Zwei-Sterne Restaurants in Deutschland mit 18 unverändert bleibt, liegt an der Aufwertung des Restaurants Le Pavillon im Hotel Dollenberg, in dem Martin Herrmann die Küche verantwortet. 198 Restaurants in Deutschland werden mit einem Stern ausgezeichnet, 23 davon erhalten ihn das erste mal.

Traditionell sind auch dieses Jahr die Bundesländer Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen mit zahlreichen Restaurants in den höchsten Kategorien vertreten.

Aber wer in kurzer Zeit viel verschiedenes schmecken will, kommt kaum noch umhin, eine Reise nach Berlin anzutreten. Dort sind die Tester erneut fündig geworden: Der Koch Tim Raue im Restaurant Ma im Gebäude des Hotel Adlon gilt den Testern als Anwärter für einen zweiten Michelin-Stern.

Er wäre neben Christian Lohse vom Restaurant Fischers Fritz im Regent Hotel der zweite Koch der Hauptstadt mit zwei Sternen.

Aber vor allem die elf Restaurants mit einem Michelin-Stern decken alle Geschmäcker ab: von eher klassisch orientierten Köchen wie Thomas Neeser im Hotel Adlon über besonders an Gemüse interessierten Köchen wie Michael Hoffmann vom Margaux und zu nordischen Köchen wie Sauli Kemppainen im Restaurant Quadriga im Brandenburger Hof bis zu frischen Senkrechtstartern wie Daniel Achilles vom Restaurant reinstoff, der nur wenige Monate nach Eröffnung bereits seinen ersten Stern für seine Haute Cuisine mit experimentellen Elementen erhält. 

15 Restaurants dürfen künftig nur einen Stern weniger oder gar keinen mehr führen, darunter Dieter Kaufmann oder der Fürstenhof in Landshut. Allerdings führte bei zehn Restaurants nicht die schlechte Leistung des Kochs zur Abwertung, sondern dass das Restaurant entweder wie das Vitrum im Hotel Ritz Carlton in Berlin vollständig geschlossen wurde oder einen neuen Pächter wie das Délice in Stuttgart hat.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%