Buchungseinbruch wegen Terror: Lufthansa kappt Gewinnprognose

Buchungseinbruch wegen Terror: Lufthansa kappt Gewinnprognose

, aktualisiert 20. Juli 2016, 21:26 Uhr
Bild vergrößern

Die Lufthansa muss weniger Kunden auf ihren Langstreckenflügen verkraften.

Quelle:Handelsblatt Online

Überraschend kassiert Lufthansa die Gewinnerwartung. Aufgrund des Terrors und der politischen Unsicherheiten in Europa gingen die Buchungen deutlich zurück. Die Airline sieht keine Chance, diese Einbußen auszugleichen.

FrankfurtDie Terroranschläge in Europa durchkreuzen die Gewinnpläne der Lufthansa. Wegen eines Buchungseinbruchs vor allem bei den Langstreckenflügen nach Europa kappte Vorstandschef Carsten Spohr am Mittwoch seine Gewinnprognose für 2016. Nach den Terrorattacken und der gestiegenen politischen und wirtschaftlichen Unsicherheit hätten die Vorausbuchungen deutlich nachgelassen. „Eine vollständige Aufholentwicklung hält der Vorstand aus heutiger Sicht für nicht mehr wahrscheinlich“, teilte der Dax-Konzern überraschend am Mittwochabend mit.

Die zentrale Zielgröße der Lufthansa, der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Zinsen und Steuern (bereinigtes Ebit), wird dem Vorstand zufolge in diesem Jahr daher nicht mehr den Vorjahreswert von 1,8 Milliarden Euro erreichen. Bisher hatte das Management eine leichte Steigerung angepeilt. Die Lufthansa-Aktie sank im nachbörslichen Handel um mehr als zwei Prozent.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%