Deutsche Bahn: „Wir haben Wind unter den Flügeln“

Deutsche Bahn: „Wir haben Wind unter den Flügeln“

, aktualisiert 26. Juli 2017, 11:58 Uhr
Bild vergrößern

Die Deutsche Bahn legt durchweg positive Halbjahreszahlen vor.

Quelle:Handelsblatt Online

Bahnchef Richard Lutz hat die Zahlen eines erfolgreichen ersten Halbjahrs vorgelegt. Der Gewinn und die Anzahl der Fahrgäste steigen, die Pünktlichkeitsquote im Fernverkehr verbessert sich Aber: Mental hebe man nicht ab.

BerlinDie Deutsche Bahn hat im ersten Halbjahr bei Umsatz und Gewinn deutlich zugelegt. Ein Rekordwert wurde bei der Zahl der Fahrgäste im Fernverkehr erreicht. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,2 Prozent auf 21,1 Milliarden Euro, wie der bundeseigene Konzern am Mittwoch in Berlin mitteilte.

Der Gewinn erhöhte sich unterm Strich um 29 Prozent auf 779 Millionen Euro. „Wir haben Wind unter den Flügeln, aber mental heben wir nicht ab“, sagte Bahn-Vorstandschef Richard Lutz bei Vorlage der Halbjahresbilanz.

Anzeige

Die Fahrgastzahl in ICE und Intercitys lag im ersten Halbjahr bei 68,3 Millionen, ein Plus von 2,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dabei wurde eine Pünktlichkeitsquote von 81,0 Prozent erreicht, eine Verbesserung um 2,6 Prozentpunkte. Im Regionalverkehr blieb die Quote unverändert bei 93,2 Prozent.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%