Abfallkonzern EEW: Chinesen verbrennen jetzt deutschen Müll

Abfallkonzern EEW: Chinesen verbrennen jetzt deutschen Müll

, aktualisiert 04. Februar 2016, 10:49 Uhr
Quelle:Handelsblatt Online
Bild vergrößern

Der Konzern hat einen neuen Eigentümer aus China.

HelmstedtDer schwedische Investor EQT verkauft den niedersächsischen Abfallkonzern EEW aus Helmstedt für gut 1,4 Milliarden Euro an die chinesische Holding Beijing Enterprises. Nach EQT-Angaben vom Donnerstag handelt es sich dabei um die bisher größte chinesische Direktinvestition in ein deutsches Unternehmen überhaupt.

Chinesische Unternehmen sind seit einigen Jahren in Deutschland auf Einkaufstour – jüngstes Beispiel ist die Übernahme des Spezialmaschinenbauers Krauss Maffei durch Chemchina Mitte Januar.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%