SAP will Aktien für bis zu 500 Millionen Euro zurückkaufen

Aktienrückkauf: SAP will Aktien für bis zu 500 Millionen Euro zurückkaufen

Bild vergrößern

ARCHIV - Das Foto zeigt ein Logo des Softwareherstellers SAP an einem Gebäude am Konzernsitz in Walldorf, (Baden-Württemberg), aufgenommen am 24.05.2011. (zu dpa «SAP - Quartalszahlen" vom 20.07.2017) Foto: Uli Deck/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Dank eines Anstiegs der liquiden Mittel will der Softwarekonzern SAP den Aktionären in diesem Jahr bis zu 500 Millionen Euro zukommen lassen.

Der Softwareriese SAP will den Aktionären in diesem Jahr bis zu 500 Millionen Euro über den schon angekündigten Aktienrückkauf zukommen lassen. Diese Summe sei dank eines Anstiegs der liquiden Mittel im ersten Halbjahr um ein Fünftel möglich, erklärte das Unternehmen am Donnerstag. Wegen anhaltend hoher Nachfrage nach dem Flaggschiffprodukt S4/Hana hob der Marktführer für Firmensoftware seine Umsatzprognose für das Gesamtjahr um 100 Millionen Euro auf 23,3 bis 23,7 Milliarden Euro an. Das Softwarepaket baue seine marktführende Position rasch aus und erobere neue Branchen, erklärte Vorstandschef Bill McDermott. "Das ist ein Blockbuster", sagte er.

Im zweiten Quartal verdiente SAP operativ nicht ganz so viel wie von Analysten erwartet. Von April bis Juni sei das um Sondereinflüsse und Währungseffekte bereinigte Betriebsergebnis um drei Prozent auf 1,57 Milliarden Euro geklettert. Analysten hatten nach Umfragen von Reuters und Vara Research mit 1,59 Milliarden Euro gerechnet. Der Umsatz stieg hingegen etwas stärker als erwartet um neun Prozent auf 5,78 Milliarden Euro.

Anzeige
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%