Evotec: Biotechfirma gründet eine neue Firma

Evotec: Biotechfirma gründet eine neue Firma

, aktualisiert 22. März 2016, 14:43 Uhr
Quelle:Handelsblatt Online

Nanopartikel sollen bei der Bekämpfung von Autoimmunerkrankungen helfen. Die Biotechfirma Evotec setzt auf diesen Forschungsansatz, gründet ein eigenes Unternehmen und will weiter mit Pharmakonzernen zusammenarbeiten.

Bild vergrößern

Die Biotechfirma Evotec gründet ein eigenes Unternehmen im Bereich Autoimmunerkankungen: Topas Therapeutics.

FrankfurtDie Biotechfirma Evotec schafft ein eigenes Unternehmen im Bereich Autoimmunerkankungen. Evotec gründet dafür Topas Therapeutics aus, die sich auf die Erforschung von Medikamenten zur Behandlung von immunologischen Behandlungen konzentrieren soll, wie die Hamburger Gesellschaft am Dienstag mitteilte.

In einer ersten Finanzierungsrunde, an der sich neben Evotec auch die Investoren Epidarex Capital, EMBL Ventures und Gimv beteiligt haben, fließen der neuen Firma 14 Millionen Euro zu. Evotec bleibt Hauptanteilseigner bei Topas mit unter 50 Prozent. Topas hat sich auf eine neuartige Nanopartikeltechnologie spezialisiert, die bei Autoimmun- und Entzündungskrankheiten eingesetzt werden soll. Ein erstes Forschungsprogramm zur Behandlung von Multipler Sklerose soll im kommenden Jahr in die klinische Entwicklung gebracht werden.

Anzeige

Evotec ist auf die Arzneiforschung im frühen Stadium spezialisiert und arbeitet mit zahlreichen großen Pharmaunternehmen zusammen. Die Kooperation mit dem französischen Pharmakonzern Sanofi sorgte im vergangenen Jahr bei den Hamburgern für einen Umsatzschub.

Evotec setzte 2015 knapp 128 Millionen Euro um, ein Plus von 43 Prozent. Der bereinigte Betriebsgewinn (Ebitda) verbesserte sich um 13 Prozent auf 8,7 Millionen Euro. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 16,5 Millionen Euro, nachdem vor Jahresfrist noch ein Verlust von fast sieben Millionen Euro anfiel.

Neben einem starken Servicegeschäft und seinen Forschungsallianzen mit der Pharmaindustrie profitierte Evotec auch von Währungseffekten und einer positive Entwicklung im Bereich Antiinfektiva. In diesem Jahr sollen Umsatz und bereinigter Betriebsgewinn weiter deutlich zulegen.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%