Industrieunternehmen: Vossloh plant Übernahmen

exklusivIndustrieunternehmen: Vossloh plant Übernahmen

von Reinhold Böhmer

Vossloh will durch einen Konzernumbau ein „global Player der Eisenbahninfrastruktur“ - und plant dafür Übernahmen. Eine Exklusivmeldung.

Bild vergrößern

Ein Schienenbefestigungssystem von Vossloh

Das angeschlagene Industrieunternehmen Vossloh steht vor einem radikalen Umbau der Konzernstruktur. Sobald die defizitäre Lokomotiv- und Straßenbahnsparte wie geplant verkauft sei, soll aus Vossloh ein „global Player der Eisenbahninfrastruktur“ und ein „Systemanbieter für Schienentechnik“ werden. Das plant Heinz Hermann Thiele, Großaktionär und Aufsichtsratsvorsitzender von Vossloh, wie die WirtschaftsWoche von einer ihm nahestehenden Person erfuhr.

Demnach will Thiele den Umsatz mit Eisenbahninfrastruktur von heute rund 870 Millionen Euro mittelfristig „in Richtung zwei Milliarden Euro“ erhöhen. Um dieses Ziel zu erreichen, werde Vossloh auch andere Eisenbahninfrastrukturhersteller kaufen. Den dafür benötigten „dicken dreistelligen Millionenbetrag“ könne Vossloh aber nicht aus Eigenmitteln aufbringen. Deshalb führe an einer Kapitalerhöhung kein Weg vorbei. Das Unternehmen benötige langfristig orientierte Investoren etwa aus dem Kreis deutscher und ausländischer Industrieller.

Anzeige

Nach Abschluss der Akquisitionen Ende 2018 könne Vossloh mit einer „zweistelligen Gewinnmarge“ vor Zinsen und Steuern rechnen. Im ersten Halbjahr 2015 lag die Marge bei mageren 2,7 Prozent. Nach Abschluss der Umbauphase will sich der heute 74-jährige Thiele in den kommenden zwei bis drei Jahren vom Aufsichtsratsvorsitz zurückziehen. Auf Anfrage der WirtschaftsWoche wollte Thiele zu den Plänen keine Stellungnahme abgeben.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%