Kite Pharma-Übernahme: Kauffantasie treibt Medigene in die Höhe

Kite Pharma-Übernahme: Kauffantasie treibt Medigene in die Höhe

, aktualisiert 04. September 2017, 14:13 Uhr
Bild vergrößern

Der Pharmakonzern will Kite Pharma übernehmen.

Quelle:Handelsblatt Online

Der US-amerikanische Pharmakonzern Gilead plant die Übernahme von Kite Pharma. Von diesen Übernahmeplänen profitieren insbesondere die Medigene-Aktien, die zuletzt sehr deutlich im Wert gestiegen sind.

FrankfurtDie geplante Übernahme von Kite Pharma durch Gilead lockt weiter Anleger in die Medigene-Aktien. Die Titel legten am Montag 8,2 Prozent auf 13,90 Euro zu und näherten sich damit dem Jahreshoch von 15,24 Euro, das sie im Januar markiert hatten. In den vergangenen fünf Handelstagen haben Medigene über 40 Prozent an Wert gewonnen. Die auf Krebstherapien spezialisierte Branche sei durch Gileads milliardenschwere Übernahmepläne in Bewegung gekommen, erklärten Börsianer zuletzt.

Die Analysten von Independent Research versahen unterdessen ihre „Halten“-Empfehlung mit einem auf 13 von zuvor zehn Euro erhöhten Kursziel. „Auch wenn Medigene sich bei der Entwicklung noch in einer vergleichsweise frühen Phase befindet, ist das große Potenzial der Technologie nun deutlicher in den Fokus der Investoren gerückt“, erläuterten die Experten. Sie warnten allerdings vor einer hohen Schwankungsanfälligkeit der Aktien.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%