Ölkonzern: Höherer Ölpreis beflügelt OMV

Ölkonzern: Höherer Ölpreis beflügelt OMV

, aktualisiert 09. November 2017, 08:09 Uhr
Bild vergrößern

Unter dem Strich stieg der Gewinn um sechs Prozent auf 472 Millionen Euro.

Quelle:Handelsblatt Online

Der Wiener Ölkonzern OMV hat im dritten Quartal den Gewinn um 52 Prozent auf 804 Millionen Euro gesteigert. Profitieren konnte der teilstaatliche Konzern vor allem von den gestiegenen Öl- und Gaspreisen.

WienDer Wiener Ölkonzern OMV hat im dritten Quartal wegen besserer Geschäfte mit den Suche und Förderung von Öl und Gas mehr verdient. Der um Lagereffekte bereinigte Betriebsgewinn (CCS Ebit) kletterte um 52 Prozent auf 804 Millionen Euro, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Profitieren konnte der teilstaatliche Konzern vor allem von den gestiegenen Öl- und Gaspreisen.

Zudem sei in Norwegen mehr produziert und im krisengebeutelten Libyen die Ölförderung wieder aufgenommen worden. Unter dem Strich stieg der Gewinn (CCS Überschuss) um sechs Prozent auf 472 Millionen Euro. OMV liegt damit über den Erwartungen von Analysten, die im Schnitt mit einem CCS Überschuss von 417 Millionen Euro und einem CCS Ebit von 756 Millionen Euro gerechnet hatten.

Anzeige

Die Investitionen sollen im laufenden Jahr auf voraussichtlich rund 1,7 Milliarden Euro gedrosselt werden. Bisher kündigte das Unternehmen an, 1,8 Milliarden Euro ausgeben zu wollen.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%