Osram: Olaf Berlien kündigt Zukäufe an und setzt hartes Rendite-Ziel

exklusivOsram: Olaf Berlien kündigt Zukäufe an und setzt hartes Rendite-Ziel

Bild vergrößern

Zentrale von Osram.

von Sven Prange und Reinhold Böhmer

Der Chef des MDax-Konzerns Osram, Olaf Berlien, will vom wachsenden Markt für Spezialbeleuchtungen auch durch Zukäufe kleinerer Wettbewerber profitieren.

„In diesem Jahr wird da noch etwas passieren“, sagte Osram-Chef Berlien der WirtschaftsWoche. Sorge bereiten Berlien die Sparte Leuchten und Beleuchtungslösungen, mit denen Osram im Geschäftsjahr 2015 rund 955 Millionen Euro umsetzte, aber mehr als 30 Millionen Euro verlor. „Da muss deutlich mehr für uns drin sein“, sagt Berlien und setzt ein klares Ziel für Spartenchefin Eladia Pulido: „Ich will in fünf Jahren mindestens acht Prozent Rendite und eine Verdopplung des Umsatzes sehen.“

Immerhin schafft Acuity, der wichtigste Wettbewerber, hier eine Rendite von 14 Prozent. Sollte die Sparte die Ziele nicht erreichen, sagt Berlien, werde er „eine harte Entscheidung treffen“. Osram kämpft seit vergangenen Herbst gegen das Misstrauen der Anleger.

Anzeige

Mehr lesen Sie in der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
WiWo Guide Unternehmenssuche

Finden Sie weitere Unternehmen aus der für Sie relevanten Branche. z.B.

  • Branchenführer: Luther Rechtsanwaltgesellschaft
  • Branchenführer: Hogan Lovells
  • Branchenführer: Rödl & Partner
WiWo Guide Personensuche

Finden Sie weitere Spezialisten auf dem für Sie relevanten Fachgebiet, z.B.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%