Jugendschutz: Youtube sperrt 112 Seiten mit rechtsradikalen Musikvideos

Jugendschutz: Youtube sperrt 112 Seiten mit rechtsradikalen Musikvideos

, aktualisiert 12. September 2017, 14:55 Uhr
Bild vergrößern

Der Konzern muss wegen des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags rechtsradikale Inhalte löschen.

Quelle:Handelsblatt Online

Youtube hat 112 Seiten mit rechtsradikalen Musikvideos aus dem Netz genommen. Die Video-Plattform reagierte auf einen Hinweis von Medienaufsehern. Die Bundesprüfstelle lobte die schnelle Reaktion von Youtube.

NorderstedtDie Video-Plattform Youtube hat nach einem Hinweis von Medienaufsehern 112 Seiten mit rechtsradikalen Musikvideos für den deutschen Markt gesperrt. Dabei handelte es sich um unzulässige und jugendgefährdende Musikvideos, die von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien indiziert worden waren, teilte die Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) am Dienstag in Norderstedt mit. Youtube verstoße gegen Vorschriften des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags, wenn es die Inhalte zugänglich mache.

„Die schnelle Reaktion von Youtube auf den Hinweis der MA HSH ist ein Beleg dafür, dass eine konstruktive und verantwortungsbewusste Zusammenarbeit im Sinne eines effektiven Jugendmedienschutzes möglich ist“, sagte Thomas Fuchs, der Direktor der Medienanstalt.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%