Vodafone: Niederländisches Festnetzgeschäft geht an die Telekom

Vodafone: Niederländisches Festnetzgeschäft geht an die Telekom

, aktualisiert 04. November 2016, 10:07 Uhr
Quelle:Handelsblatt Online

Das Festnetzgeschäft von Vodafone wird in den Niederlanden künftig von einer Telekom-Tochter betrieben. Die Veräußerung geschah allerdings nicht freiwillig, sondern dient als erster Schritt für eine große Fusion.

Bild vergrößern

Der Verkauf des Festnetzgeschäft ebnet den Weg für etwas Größeres.

AmsterdamVodafone verkauft sein Festnetzgeschäft in den Niederlanden an die dortige T-Mobile-Tochter der Deutschen Telekom. Einen Preis nannte der britische Konzern am Freitag bei der Bekanntgabe des Deals nicht. Das Unternehmen zählt rund 150.000 Kunden.

Die EU-Wettbewerbshüter hatten Vodafone den Verkauf der Sparte zur Auflage gemacht für eine Genehmigung der Fusionspläne mit dem US-Kabelnetzbetreiber Liberty Global in den Niederlanden. Vodafone dort der zweitgrößte Mobilfunkanbieter, die Liberty-Global-Tochter Ziggo der größte Kabelnetzanbieter. Zusammen sind sie ein starker Konkurrent für Marktführer KPN.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%