Männer-Hautpflege: Gillette greift Nivea und L'Oreal an

Männer-Hautpflege: Gillette greift Nivea und L'Oreal an

Bild vergrößern

Maximilian Conze ist Marketingdirektor bei Procter & Gamble

von Mario Brück

Die Rasierermarke Gillette nimmt sich mit maskulinen Produkten Nivea und L’Oréal vor. Cremes und Gels sollen das Pflegebedürfnis von Männern wecken.

Das Leben von Maximilian Conze wird von Frauen dominiert: Daheim von seiner Gattin Bettina und den beiden Töchtern Lea-Sophie und Chiara – und beruflich von Millionen Kundinnen. Denn der 40-jährige Marketingdirektor bei Procter & Gamble verantwortet für seinen Arbeitgeber das Geschäft mit der Schönheit in Deutschland, Österreich und der Schweiz – und das ist nun mal in erster Linie Frauensache.

Wären da nicht die neuen Cremes und Gels von Gillette, der Rasierklingenmarke – natürlich für Männer. „Wir wollten für die neue Pflegeserie die Kraft und die Vormachtstellung der Marke Gillette nutzen“, sagt Conze. Der geborene Rheinländer, der gleich nach dem Betriebswirtschaftsstudium bei Procter & Gamble anheuerte, ist dort zuständig für Marken wie Pantene, Head & Shoulders, Herbal Essences, Wella – und eben die Kosmetikprodukte der Marke Gillette.

Anzeige

Das Label, weltweit bekannt für Nassrasierer, sei fest in der Männerwelt verankert. „600 Millionen Männer weltweit rasieren sich mehr oder weniger täglich mit einem unserer Rasierer“, sagt Conze. Deshalb seien er und seine Kollegen „sehr sicher, ein tiefes Verständnis für das Pflegebedürfnis von Männern zu haben“.

Die wohlfeilen Worte zielen, na klar, gegen die Wettbewerber Beiersdorf (Nivea) aus Hamburg und L’Oréal in Paris. Und die haben bei Kosmetik- und Pflegeprodukten für Männer einen jahrelangen Vorsprung.

Lange Reise

Das stört die selbstbewussten Manager bei Procter & Gamble jedoch nicht. Drei Jahre lang tüftelte ein internationales Team von Managern aus den Bereichen Forschung, Design, Vertrieb und Marketing, bis im August ein Pflegesortiment auf den Markt kam, das die Konkurrenz ausstechen soll: ein Waschgel und ein Peelingmittel für vor der Rasur und vier Mittel für danach – eine Feuchtig-keits-creme mit Aloe Vera oder mit Lichtschutzfaktor, ein After- Shave-Balsam und ein Gel. Zum Erfolg könne er noch nicht sehr viel sagen, sagt Conze, noch zu frisch seien die Produkte in den Regalen der Handelsketten. Die sechs Produkte seien zudem nur ein erster Schritt auf einer langen Reise, an deren Ende Gillette als Pflegemarke etabliert sein solle.

Worauf die Wettbewerber sich einstellen müssen, können sie in den USA, dem Heimat-Markt von Procter & Gamble, studieren. Dort bietet Gillette neben Rasierschaum und Pre- und After-Shaves auch Shampoos, Waschlotionen und Deos an – natürlich für Männer.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%