Mittelstand setzt bei Personalsuche auf Online-Stellenbörsen

exklusivUmfrage: Mittelstand setzt bei Personalsuche auf Online-Stellenbörsen

Bild vergrößern

Die mittelständischen Unternehmer in Deutschland sind bemüht, "auf allen Kanälen" nach qualifiziertem Personal zu suchen. Auch Anzeigen in Printmedien zählen wieder zunehmend dazu.

von Bert Losse

Die mittelständischen Unternehmer in Deutschland setzen bei der Suche nach Personal vor allem auf Online-Jobbörsen und soziale Medien.

Das zeigt eine Umfrage der Verbände Die Familienunternehmer und Die Jungen Unternehmer für die WirtschaftsWoche. Demnach nutzen 55 Prozent der Firmen Online-Stellenbörsen, das sind sechs Prozentpunkte mehr als vor einem Jahr. 50 Prozent setzen auf soziale Medien (plus sieben Punkte). Erst an dritter Stelle kommt die Personalrekrutierung über die Bundesagentur für Arbeit (BA).

„Der Fachkräftemangel ist zum Investitionshemmnis Nummer eins geworden“, sagt Reinhold von Eben-Worlée, Präsident der Familienunternehmer. Umso stärker bemühten sich die Unternehmen, „auf allen Kanälen“ nach qualifiziertem Personal zu suchen. Dazu zählen auch wieder zunehmend Anzeigen in Printmedien. Hierauf setzen 46 Prozent der Mittelständler, sechs Punkte mehr als 2016. Von den rund 640 befragten Firmenchefs gaben 42 Prozent an, freie Stellen „selten“ oder „nie“ an die staatlichen Arbeitsvermittler zu melden. Im Vorjahr hatte der Anteil noch bei 46 Prozent gelegen.

Anzeige

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%