Tourismusbranche: Wie Reisebüros verdeckte Prämien kassieren

Tourismusbranche: Wie Reisebüros verdeckte Prämien kassieren

Bild vergrößern

Tui-Kataloge

Reisebüromitarbeiter kassieren verdeckte Prämien. Wie das System in der Praxis funktioniert und zu schlechteren Leistungen für die Kunden führt.

Umsatzschiebereien zur Steigerung der Provision sind nicht die einzigen fragwürdigen Methoden in der Reisebranche. Ebenso undurchschaubar und schädlich für die Kunden sind Punktesysteme, mit denen Reiseveranstalter den Absatz ihrer Urlaubspakete anstacheln. So können Mitarbeiter von Reisebüros Bonuspunkte sammeln. Verkaufen sie etwa zehn Tage Urlaub in einem Hotel der spanischen Kette Riu, werden den Reisebüromitarbeitern Punkte gutgeschrieben. Ist eine bestimmte Anzahl erreicht, dürfen die verdienten Touristikkräfte dann selber einen Urlaub bei Riu buchen – kostenlos, versteht sich, und ohne dass der Kunde davon etwas weiß.

Studienaufenthalt heißt ein solcher Gratis-Trip offiziell – nicht nur bei Riu. Veranstalter Iberostar etwa betreibt ein sogenanntes StarClub-Punktesystem. Dadurch sollen Reisebüromitarbeiter die Möglichkeit erhalten, „die Einrichtungen persönlich kennenzulernen“ und „somit ihre Kunden besser beraten zu können“, heißt es in den Geschäftsbedingungen. Damit profitiert der Reisebüromitarbeiter direkt davon, dass er einem Kunden etwa den Iberostar Club Cala Barca auf Mallorca empfiehlt oder in Griechenland. „Wer die meisten Punkte sammelt“, warb Iberostar in einer E-Mail, „gewinnt eine Iberostar-Woche auf Kreta.“

Anzeige

Kundenberatung oft zweitrangig

Was von den Reisebüromitarbeitern dafür erwartet wird, ist klar. „Denken Sie daran, dass dieser neue Verkaufswettbewerb bis zum 31.08.2009 läuft“, schreibt die Riu-Hotelkette auf einer nicht öffentlichen Online-Seite, „also verkaufen... verkaufen... verkaufen...“. Von Beratung der Kunden kein Wort.

Auch Veranstalter TUI scheint zunehmend Gefallen an solchen Vertriebstricks zu finden. Ab September will der Marktführer ein Rabattpunktesystem einführen. Details dazu gibt es noch nicht. Voraussichtlich bekommen Reisebüromitarbeiter Punkte gutgeschrieben, wenn sie TUI-Reisen verkaufen. Am Ende locken Reisen und Prämien.

Vorbild ist Rewe Touristik:  Im Januar zettelten die Kölner eine Rabattschlacht an. Reisebüros bekamen pro gebuchter Rewe-Reise ein Los für eine Ziehung, Gewinner bekamen Autos und Gutscheine für Rewe-Supermärkte. Aktuell läuft eine neue Aktion: Reisebüros, die im September zehn neue Buchungen in Zielgebiete wie Mallorca, Antalya oder Rhodos generieren, erhalten einen einwöchigen Pauschalurlaub für zwei Personen gratis. Kunden merken davon nichts.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%