Oliver Bäte: Allianz-Chef will nicht auf Übernahmen verzichten

exklusivOliver Bäte: Allianz-Chef will nicht auf Übernahmen verzichten

Bild vergrößern

Oliver Bäte, Vorstandvorsitzender der Allianz SE.

von Matthias Kamp

Allianz-Chef Oliver Bäte verteidigt seinen Kurs, zu Gunsten hoher Margen und erhöhter Sicherheit nicht auf Übernahmen verzichten zu wollen.

„Wir müssen auch in Wachstum investieren“, sagte Bäte gegenüber der WirtschaftsWoche, „wer nicht wächst stirbt.“ Laut Medienberichten verhandelt die Allianz mit dem australischen Versicherer QBE über eine Übernahme. Die Allianz will sich zu den Spekulationen nicht äußern.

Mehr Spielraum für Investitionen soll auch die wichtigste europäische Landesgesellschaft, die Allianz Deutschland, bekommen. „Die Allianz Deutschland muss auch investieren können“, so Bäte. Bei der Allianz Deutschland, die mit schrumpfenden Marktanteilen im Sachversicherungsgeschäft kämpft, hatte es zuletzt Kritik wegen der hohen Gewinnabführungen an die Konzernmutter gegeben, die angeblich den Spielraum einschränkten.

Anzeige

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%