Warsteiner: Cramer gibt klein bei

Warsteiner: Cramer gibt klein bei

Bild vergrößern

Bier der Warsteiner-Tochter Frankenheim: Gustavo Möller-Hergt (l.) und Albert Cramer legen ihren Streit bei

Die Auseinandersetzung zwischen der Warsteiner-Brauerei und Gustavo Möller-Hergt, in der sich der frühere Generalbevollmächtigte und Warsteiner-Anwälte wegen der Zahlung von Monatsgehältern vor Gericht duellierten, ist beigelegt.

Die von Warsteiner-Boss Albert Cramer auch öffentlich formulierten Beschuldigungen gegen seinen früheren Ziehsohn ließen sich offenbar allesamt nicht erhärten. Nun also der Rückzieher und die außergerichtliche Einigung.

Über die Höhe der Abfindung, die Möller-Hergt für die Auflösung des bis 2012 laufenden Vertrages bekommt, sei Stillschweigen vereinbart worden, hieß es in einer gemeinsamen Mitteilung. Das Branchenblatt Inside geht davon aus, das Möller-Hergt einen Scheck in Höhe von rund drei Millionen Euro erhält.

Anzeige

Im Gegenzug hat Möller-Hergt die Beschwerde zur Generalstaatsanwaltschaft Hamm gegen die Einstellungsverfügungen im Zusammenhang mit den von ihm gestellten Strafanzeigen gegen Catharina Cramer und Albert Cramer zurückgenommen

Der Deutsch-Peruaner Möller-Hergt hatte das Familienunternehmen mehrere Jahre geleitet. Er war im Herbst 2007 fristlos entlassen worden. Hintergrund der Kündigung sollen Streitigkeiten mit dem Inhaber Cramer und dessen Tochter Catharina gewesen sein. Möller-Hergt hatte nach deren Eintritt in die Unternehmensführung nach eigenen Worten eine geordnete Übergabe und seinen Rückzug angeboten, war dann aber entlassen worden.

Wieder Zeit für das Tagesgeschäft

Daraufhin hatte der Manager auf Einhaltung seines Vertrages mit einem Grundgehalt von 50.000 Euro monatlich geklagt. Im einem Verfahren zur Zahlung der ersten drei Monatsgehälter nach der Kündigung hatte er vor der Zivilkammer des Arnsberger Landgerichts erstinstanzlich Recht bekommen.

Durch die Einigung hat die mit dramatischen Absatzproblemen kämpfende Brauerei ein Gerichtsverfahren weniger zu bestreiten. Zuletzt war das Familienunternehmen aus dem Sauerland regelmäßig mit juristischen Auseinandersetzungen beschäftigt. So prozessierte Firmenpatriarch Cramer unter anderem gegen seine ehemalige Putzfrau. Zudem klagen derzeit einige frühere Außendienstmitarbeiter gegen ihre Kündigung.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%