Trotz Niedrigzins: Sparbuch bleibt die liebteste Geldanlage der Deutschen

Trotz Niedrigzins: Sparbuch bleibt die liebteste Geldanlage der Deutschen

Bild vergrößern

Der Inbegriff der deutschen Sparsamkeit hat trotz der niedrigen Zinsen nicht an Attraktivität eingebüßt: Sparbücher bleiben die beliebteste Geldanlage.

Obwohl man auf Erspartes so gut wie keine Zinsen mehr bekommt und ein Ende der Niedrigzinsen nicht in Sicht ist, bleibt das klassische Sparbuch bei der Geldanlage die erste Wahl der Deutschen.

Trotz der anhaltend niedrigen Zinsen bleibt das Sparbuch die beliebteste Geldanlage der Deutschen. Zu diesem Ergebnis kam eine vom Verband Privater Bausparkassen in Auftrag gegebene Umfrage.

Das Institut TNS Infratest befragte dazu im Auftrag rund 2000 Bundesbürger im Alter von über 14 Jahren nach ihrem Sparverhalten. Für 48 Prozent der Befragten ist das Sparbuch weiterhin die erste Wahl bei der Geldanlage.

Anzeige

Auf Platz zwei findet sich mit 39 Prozent das Girokonto, dicht gefolgt vom Bausparvertrag mit 35 Prozent. Zwar verloren alle drei Anlageformen zwischen zwei und fünf Prozentpunkten im Vergleich zur Vorjahresumfrage. Dennoch scheint die anhaltende Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) das Sparverhalten der Deutschen nicht groß durcheinander zu wirbeln.

Die beste Geldanlage der Welt Warum ich mein Sparbuch nie aufgeben werde

Das Sparbuch genießt Vertrauen. Mehr als jede andere Anlageform. Auch wenn es auf Grund der Zinslage keinen Sinn macht es zu halten, wird unser Autor es niemals aufgeben. Das sind seine Gründe.

Das Sparbuch: Eine Geldanlage für das Leben. Quelle: Marcel Stahn für WirtschaftsWoche

Laut der Umfrage könnte ein Teil des zuvor auf Girokonten und Sparbüchern gelagerten Geldes auf Tages- und Festgeldkonten gewandert sein. Diese Form des Sparens legte um zwei Prozentpunkte auf 30 Prozent zu und rangiert damit auf Platz vier nach Renten- und Kapitallebensversicherungen mit 32 Prozent.

Aktien stehen bei Sparern auch weiterhin nicht hoch im Kurs. Sie konnten zwar drei Prozentpunkte hinzugewinnen, liegen aber mit 16 Prozent immer noch weit hinter Sparbuch und Girokonto. Die neuen Zahlen des Verbands Privater Bausparkassen bestätigen Ergebnisse früherer Umfragen, denen zu Folge die anhaltenden Mini-Zinsen das Sparverhalten der Deutschen bislang kaum beeinflussen. Im Oktober hatte die Deutsche Bundesbank eine Studie mit ähnlichen Ergebnissen vorgestellt.

PremiumZweites Einkommen Wie Sie jeden Monat mehr kassieren

Trotz rekordtiefer Zinsen können Sie es schaffen, aus Wertpapieren ein zweites Einkommen zu erwirtschaften. Ein Modell nicht nur für Rentner. Wie das geht – und wie viel Kapital Sie brauchen.

Es ist möglich, von seinem Ersparten 20 Jahre sorglos zu leben. Quelle: Illustration: Serge Bloch
Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%