Telemedizin: Wenn die Diagnose vom digitalen Doktor kommt

ThemaMedizin

PremiumTelemedizin: Wenn die Diagnose vom digitalen Doktor kommt

14. September 2015
Bild vergrößern

Digi-Doc mit Assistentin: Pioniere Aßmann (links) und von Wirtz.

von Susanne Kutter

Fern der Städte fehlen Mediziner. Deshalb setzen Landärzte auf Onlinevisiten und Ferndiagnosen. Erstmals erstatten Krankenkassen die Kosten.

Viel Wald, viele Seen, viel Landschaft – und reihenweise beschauliche Orte wie Radevormwald, Lindlar oder Waldbröl: Der Oberbergische Kreis verspricht Idylle und Erholung. Und zieht so am Wochenende viele Ausflügler aus dem westlich gelegenen Köln an. Doch für den Landarzt Thomas Aßmann bedeutet das Leben zwischen den mehr als sieben Bergen puren Stress: „Ich fahre oft 40 Kilometer, um einen Kranken zu besuchen.“ Er mache gern Hausbesuche. Doch vom endlosen Herumkutschieren hat der 52-jährige Hausarzt aus Lindlar die Nase voll.

Das raubt kostbare Zeit, die ihm für seine Patienten fehlt. Also tüftelte der Mediziner mit seiner Mitarbeiterin Frauke von Wirtz...


Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%