Tesla-Mitarbeiter packen aus: „Wir mussten 72 Stunden die Woche arbeiten“

ThemaElektroautos

PremiumTesla-Mitarbeiter packen aus: „Wir mussten 72 Stunden die Woche arbeiten“

01. November 2017
Bild vergrößern

Blick auf die Fertigung des Tesla Model S (im Jahr 2015).

von Matthias Hohensee

Bei dem Elektroavantgardisten im Silicon Valley erzählen neuerdings die Arbeiter – und erleben Tesla als ganz schön rüden Arbeitgeber.

Ein lauer Sommerabend, laute Musik, das Publikum handverlesen – und unter dem Scheinwerferlicht glitzern die fabrikneuen Teslas: Die Verkaufspremiere des Tesla 3 Ende Juli in Fremont, nahe der Tesla-Fabrik am Rande des Silicon Valley, verlief ganz nach dem Geschmack von Unternehmenschef Elon Musk. Er wurde bejubelt, persönlich übergab der CEO die ersten 30 Fahrzeuge, die Teslas Weg in den Massenmarkt ebnen sollen. Plötzlich aber schlug Superoptimist Musk nachdenkliche Töne an. „Offen gestanden gehen wir durch die Produktionshölle“, sagte der Tesla-Gründer. „Für mindestens sechs Monate, vielleicht sogar länger.“

Juan Maldonado kann heute über Musks Auftritt im Sommer nur noch lachen: Der...


Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%