Wirtschaft: Griechenland kehrt 2016 zu Wachstum zurück

exklusivWirtschaft: Griechenland kehrt 2016 zu Wachstum zurück

Bild vergrößern

Der griechische Wirtschaftsminister Giorgos Stathakis (links im Bild).

von Silke Wettach

Griechenlands Wirtschaftsminister Stathakis rechnet im laufenden mit einem Wirtschaftswachstum. Eine Exklusivmeldung.

Griechenlands Wirtschaftsminister Giorgos Stathakis rechnet im laufenden Jahr mit einem Ende der Rezession seines Landes. „Das Wirtschaftswachstum könnte dieses Jahr 1,5 Prozent erreichen“, sagte Stathakis der WirtschaftsWoche. Damit ist der griechische Wirtschaftsminister deutlich optimistischer als die EU-Kommission, die für 2016 noch ein Schrumpfen der Wirtschaftsleistung um 0,5 Prozent erwartet.

Wirtschaftsminister Stathakis geht davon aus, dass die vorübergehende Schließung der Banken und die deswegen eingeführten Kapitalverkehrskontrollen die griechische Wirtschaft weniger stark beeinträchtigt haben, als die internationalen Geldgeber erwartet hatten. Statt um 2,5 Prozent werde die griechische Wirtschaft 2015 nur um 0,6 bis 0,7 Prozent schrumpfen, so Stathakis. Geholfen hätten dabei das starke Tourismusgeschäft, gestiegene Exporte und 4,5 Milliarden Euro zusätzliche Strukturmittel aus Brüssel

Anzeige

„Wir werden dieses Jahr keine Haushaltslücke haben“, sagt Stathakis. Die internationalen Geldgeber dagegen erwarten ein Defizit von 0,5 bis 0,9 Prozent des griechischen BIPs, was 0,9 bis 1,8 Milliarden Euro entspricht.

Mehr lesen Sie in der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpasserhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Anzeige

2 Kommentare zu Wirtschaft: Griechenland kehrt 2016 zu Wachstum zurück

  • Griechenland wächst wieder.
    Na dann wird ja bald das Vorkrisenniveau wieder übertroffen. Jede Milliarde ist deshalb gut angelegt. Dürfen es noch 1.000 Milliarden mehr sein?

  • Griechenland wächst! Und wachsen tuen die Beamtensaläre und Pensionen dank endloser Merkelhilfe. Es wäre gut, wenn die Welt von den Scheißhausparolen dieser Statistikmanipuleuren verschont bliebe. Die nächste Tranche steht schon bereit. Dafür will Schäuble, der brutale Steuereintreiber, weitere Steuern einziehen. Wir schaffen das.

Alle Kommentare lesen
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%