BrandIndex: Franzosen lieben deutsche Autos

ThemaAutobauer

kolumneBrandIndex: Franzosen lieben deutsche Autos

Kolumne von Holger Geißler

Deutsche Automarken stehen nicht nur hierzulande hoch im Kurs: Auch unsere französischen Nachbarn sind von Mercedes und Co. begeistert. Und das überraschend deutlich.

Es gibt wohl keine andere Produktsparte in der deutsche Marken so bekannt, beliebt und letztlich so erfolgreich sind wie im Automobilsektor. Weltweit genießen die deutschen Autobauer einen guten Ruf. Und das ist für die exportabhängige deutsche Automobilindustrie eine wichtige Basis für unternehmerischen Erfolg.

Doch wie stark deutsche Automobilmarken im Ausland tatsächlich sein können, zeigt das Beispiel Frankreich. Nach einer aktuellen Markenanalyse auf Basis des Markenmonitors YouGov BrandIndex stehen deutsche Automarken in unserem Nachbarland klar an der Spitze. Die beliebteste Automarke der Franzosen ist Audi – damit haben die Franzosen einen ähnlichen Geschmack wie die Deutschen, denn auch hier führt Audi das Ranking an. Mit 88 BrandIndex-Punkten erreicht die VW-Tochter die beste Bewertung in Frankreich. Volkswagen selbst ist jedoch ebenfalls sehr gut positioniert und schneidet mit aktuell 84 Punkten kaum schlechter ab.

Anzeige

Mit leichtem Abstand, aber ebenfalls mit mehr als 80 BrandIndex-Punkten, folgen Mercedes und BMW. Dieses Ergebnis ist erstaunlich, sind zumindest die Marken Volkswagen, Mercedes und BMW damit in Frankreich sogar noch etwas beliebter als in Deutschland. Mercedes ist aus Sicht unserer Nachbarn sogar deutlich beliebter als hierzulande.

Doch wie schneiden die französischen Marken ab? Die stärkste heimische Marke der Franzosen ist mit 66 BrandIndex-Punkten Citroen. Zum Vergleich: In Deutschland schneidet Citroen mit -1 Punkt wesentlich schlechter ab. Die ebenfalls zum PSA-Konzern gehörende Marke Peugeot schneidet in Frankreich ähnlich ab, während jedoch Renault überraschend schwach positioniert ist. Renault erreicht nicht nur vergleichsweise schwache 33 Punkte, auch die Image-Entwicklung in den vergangenen zwölf Monaten ist nicht besonders eindrucksvoll. Überraschend ist noch ein weiteres Detail der Untersuchung: Opel schneidet auffallend gut ab aus Sicht der Franzosen. Mit aktuell 57 Punkten ist die Marke wesentlich stärker als der lokale Konkurrent Renault – und deutlich stärker als hierzulande, wo Opel in den letzten Monaten deutlich an Image-Wertigkeit verloren hat und nur noch 22 Punkte erreicht.

Betrachtet man die verschiedenen Dimensionen des BrandIndex, so wird schnell deutlich, dass die Franzosen den deutschen Marken insbesondere eine gute Qualität zuschreiben. Die Qualitätswahrnehmung der französischen Verbraucher ist im Hinblick auf Audi und Co. extrem positiv ausgeprägt. Allerdings schneidet in dieser Hinsicht auch Peugeot relativ stark ab, während etwa Dacia, Fiat und Skoda eher kritisch wahrgenommen werden. „Made in Germany“ – zumindest die Franzosen schätzen das beim Autokauf sehr.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%