Unicredit: Neuer Chef für die Hypo-Vereinsbank-Mutter

Unicredit: Neuer Chef für die Hypo-Vereinsbank-Mutter

, aktualisiert 30. Juni 2016, 16:26 Uhr
Bild vergrößern

Die Großbank Unicredit hat einen Nachfolger für Chef Federico Ghizzoni gefunden.

Der italienische Bankkonzern Unicredit hat einen neuen Chef. Der ehemalige Investmentbanker Jean-Pierre Mustier steht künftig an der Spitze der Hypo-Vereinsbank-Mutter.

Der französische Manager Jean-Pierre Mustier wird ab Mitte Juli neuer Chef der italienischen Großbank und Hypovereinsbank-Mutter Unicredit. Das teilte das Institut am Donnerstag in Mailand mit. Damit tritt der 55-Jährige die Nachfolge des Ende Mai ausgeschiedenen Vorstandschefs Federico Ghizzoni an.

Dieser war bei Aktionären in Ungnade gefallen wegen der schwachen Aktienkursentwicklung und der angespannten Kapitalausstattung der Hypo-Vereinsbank-Mutter aus Mailand.

Anzeige

Mustier, der früher das Investmentbanking von UniCredit und der Societe Generale leitete, galt zuletzt als Favorit. Im Rennen waren auch der frühere Intesa-Sanpaolo -Chef Corrado Passera, UBI-Banca-Chef Victor Massiah, der Italien-Chef der Deutschen Bank, Flavio Valeri, und der Italien-Chef von Credit Agricole, Giampiero Maioli.

Investmentbanken Mustier ist wieder im Vorstand

Jean-Pierre Mustier war als Investmentbanker ein Star – und Chef des Händlers Jérôme Kerviel, der fünf Milliarden Euro verzockte. Jetzt ist Mustier wieder Vorstand. Was hat er gelernt?

Jean-Pierre Mustier Quelle: Richard Boll für WirtschaftsWoche

Für den Franzosen ist es ein erstaunliches Comeback. Derzeit ist er Partner bei der vergleichsweise kleinen türkischen Fondsgesellschaft Tikehau Capital. In seine Zeit an der Spitze des Investmentbankings der französischen Societe Generale fiel der Handelsskandal um Jerome Kerviel, der zu Verlusten in Höhe von 4,9 Milliarden Euro führte. Später warf die Finanzaufsicht in seinem Heimatland Mustier Insiderhandel vor. Er wurde in diesem Zusammenhang zu einer Strafe von 100.000 Euro verurteilt. Mustier hatte stets seine Unschuld beteuert.

Banken-Stresstest UniCredit schneidet schlecht ab

Nach einer Untersuchung von 32 europäischen Geldhäusern stellt das Schweizer Analysehaus Independent Credit View die Existenz einer Reihe von Banken in Italien und Österreich infrage.

UniCredit-Zentrale Quelle: REUTERS

Bei der UniCredit muss er wieder für Vertrauen sorgen. Die italienischen Banken sitzen zusammen auf faulen Krediten von 360 Milliarden Euro, ein Drittel aller problembehafteten Darlehen in der Euro-Zone. Außerdem ist der UniCredit-Aktienkurs nach dem Ghizzoni-Rücktritt noch einmal um fast 40 Prozent eingebrochen.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%