Getränkeriese Red Bull steigert Umsatz

Getränkeriese Red Bull steigert Umsatz: Sechs Milliarden Dosen verkauft

Bild vergrößern

Ein Kühlschrank mit Red-Bull-Getränken.

Die österreichische Dosen-Brause mit Koffein-Kick hat Red Bull einen neuen Rekordabsatz beschert. Den Milliardenabsatz verdankt der Getränkeriese insbesondere den Chilenen, Skandinaviern, Polen.

Der österreichische Getränkehersteller Red Bull hat seinen Umsatz im vergangenen Jahr auf 6,029 Milliarden Euro steigern können. Im Jahr 2015 betrug der Umsatz noch 5,903 Milliarden Euro, wie das Unternehmen mit Sitz im Salzburger Fuschl am See am Dienstag mitteilte. Zum Gewinn gab es von dem nicht an der Börse notierten Konzern keine Angaben. Zuerst hatte die österreichische Tageszeitung „Kronen Zeitung“ darüber berichtet.

Im Vorjahr seien laut Konzernangaben weltweit 6,062 Milliarden Dosen der Brause verkauft worden. Das bedeute ein Absatzplus von 1,8 Prozent gegenüber dem Jahr 2015. Besonders Absatzzuwächse in Chile (plus 28 Prozent), Skandinavien und Polen (jeweils plus 13 Prozent), den Niederlanden (plus zwölf Prozent) und Südafrika (plus zehn Prozent) seien für die Entwicklung verantwortlich.

Anzeige

Aktuelle Zahlen zum Markt in Deutschland wurden nicht mitgeteilt. Red Bull will laut eigenen Aussagen künftig besonders in Westeuropa, den USA und im Fernen Osten zulegen. Das Unternehmen beschäftigte zum Jahresende über 11 800 Mitarbeiter in 171 Ländern.

Red Bull Der Brause-Preiskampf spaltet den Handel

Aus dem Energy-Drink-Verkäufer Red Bull ist über die Jahre ein Sport- und Medienimperium geworden. Doch auch das Brause-Kerngeschäft sorgt ab und zu für Schlagzeilen, etwa mit dem Preiskampf im deutschen Handel.

Seit Red Bull auch bei Aldi verkauft wird, ist ein erbitterter Preiskampf ausgebrochen. Quelle: dpa Picture-Alliance

Der gebürtige Steirer Dietrich Mateschitz hat mit Red Bull ein weltweites Getränkeimperium geschaffen. Die Koffeinbrause gilt als wertvollste Marke Österreichs. Red Bull ist bekannt für geschickte Marketing-Aktionen und für das Sponsoring von unzähligen Sportarten. Neben Fußballvereinen besitzt Mateschitz auch ein Formel-1-Team.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%