Social Media: Gute Stimmung auf Facebook bringt Rendite

Social Media: Gute Stimmung auf Facebook bringt Rendite

Bild vergrößern

Das Facebook-"Like"-Symbol spiegelt sich in einem Auge

von Sebastian Kirsch

Fußball-Ergebnisse, das Wetter oder gute Laune: Immer wieder untersuchen Forscher Einflussfaktoren auf Kursgewinne an der Börse. Wie soziale Netzwerke als spontaner Indikator funktionieren können.

Immer wieder untersuchen Forscher, welche Auswirkung die Stimmung der Anleger auf die Kursgewinne an der Börse hat. Sie prüfen, ob die Ergebnisse der Fußball-Weltmeisterschaft, die Wahlen zum US-Präsidenten oder sogar das Wetter die Erträge der Anleger steigern können. Jetzt haben Forscher unter der Leitung von Antonios Siganos von der Universität Rotterdam herausgefunden, dass die Stimmung von Facebook-Nutzern die Börsenkurse beeinflusst.

Dafür nutzten sie den Facebook Gross National Happiness Index, der die Stimmung in 20 Ländern weltweit wiedergibt - darunter Deutschland, die USA und Großbritannien. Facebook wertet in diesem Index aus, ob Nutzer positive oder negative Ausdrücke verwenden, wenn sie einen neuen Eintrag mit ihren Freunden teilen. Ausdrücke wie „Frohe Weihnachten“ und „Frohes neues Jahr“ wurden bei der Untersuchung ausgeschlossen.

Anzeige

Facebook und Twitter im Faktencheck

  • Fakten

    Gegründet

    Facebook: Februar 2004

    Twitter: März 2006
    Mitarbeiter

    Facebook: 5300

    Twitter: 1300
    Börsengang

    Facebook: Mai 2012

    Twitter: November 2013

  • Nutzer

    Aktive Nutzer pro Tag (in Millionen)

    Facebook: 728

    Twitter: 100
    Aktive Nutzer pro Monat (in Millionen)

    Facebook: 1189

    Twitter: 232
    Nutzerwachstum vergangene 2 Jahre

    Facebook: 49 %

    Twitter: 130 %

  • Markt

    Marktanteil mobile Werbung in den USA 2013, geschätzt

    Facebook: 16 %

    Twitter: 3,2 %
    Marktanteil mobile Werbung global 2013, geschätzt

    Facebook: 16,9 %

    Twitter: 2,4 %

    Durchschnittlicher Umsatz pro Nutzer

    Facebook: 1,7 $

    Twitter: 0,7 $

    Wachstum des Umsatzes pro Nutzer über 2 Jahre

    Facebook: 39 %

    Twitter: 177 %

  • Geschäftszahlen

    Umsatz 2013, geschätzt

    Facebook: 7630 Mio.$

    Twitter: 639 Mio.$
    Umsatz 2014, geschätzt

    Facebook: 10.383 Mio.$

    Twitter: 1120 Mio.$

    Kassenbestand aktuell2

    Facebook: 7270 Mio.$

    Twitter: 310 Mio.$

    freier Cash-Flow 2013, geschätzt¹

    Facebook: 377 Mio.$

    Twitter: -79 Mio.$

    Ausgaben für Unternehmenskäufe, geschätzt

    Facebook: 1523 Mio.$

    Twitter: 641 Mio.$

    1 freie Mittel, zum Beispiel zur Dividendenzahlung, negative Werte können durch hohe Investitionen entstehen

  • Börsenkenndaten

    Börsenwert

    Facebook: 146.090 Mio.$

    Twitter: 35.407 Mio.$
    Kurs-Umsatz-Verhältnis 2013, geschätzt

    Facebook: 19

    Twitter: 55

    Gewinn pro Aktie 2013, geschätzt

    Facebook: 0,59 $

    Twitter: -0,99 $

    Gewinn pro Aktie 2014, geschätzt

    Facebook: 0,85 $

    Twitter: -0,54 $

    Einnahmen aus dem Börsengang

    Facebook: 18.420 Mio.$

    Twitter: 2090 Mio.$

    Anteil bereits handelbarer Aktien

    Facebook: 98,1

    Twitter: 14,5

    6 in Prozent des Aktienkapitals, ohne Optionen

Für den Untersuchungszeitraum von September 2007 bis März 2012 konnten die Forscher ihre Ergebnisse über verschiedene Länder, für verschiedene Sprachen und verschiedene Religionszugehörigkeiten bestätigen. Sie überprüften die Auswirkungen der Facebook-Stimmung auf Börsenindizes von MSCI, die Aktien meist weltweit aus bestimmten Sektoren abbilden.

Orientierung an Markttrends

Das Ergebnis: Vor allem die Kurse kleinerer Unternehmen lassen sich durch die Diskussionen auf Facebook beeinflussen. Die Forscher vermuten, dass sogenannte Noise Trader bei diesen Unternehmen stärker zur Geltung kommen. Noise Trader orientieren sich bei ihren Aktienkäufen eher an Markttrends, anstatt auf fundamentale Kennzahlen zu achten. Wenn wenige institutionelle Investoren, die für Banken, Fonds oder Versicherungen die Aktien von Unternehmen kaufen, ein Unternehmen beobachten, spielen deren fundamental Anlageentscheidungen keine große Rolle – die Facebook-Stimmung kann sich an der Börse stärker durchsetzen.

Marktanalysen Big Data erobert die Börse

In Firmen zu investieren, die Algorithmen zur Datenanalyse programmieren, lohnt sich schon länger. Jetzt bekommt Big Data noch eine andere Bedeutung: Mit der Analyse lassen sich Kursentwicklungen vorhersagen.

Big Data wird immer stärker für die Analyse von Finanzmarktphänomen herangezogen. Quelle: dpa/Montage

Denn für die umsatzstärksten Aktien im MSCI Index, sogenannte Blue Chips wie zum Beispiel Apple oder BASF, konnten die Forscher die Wirkung der Facebook-Kommentare nicht im gleichen Ausmaß feststellen.

Dass Facebook-Kommentare direkten Einfluss auf die Börse haben, versuchte die Studie so zu belegen: Wer sonntags gut drauf ist, macht am Montag Geld an der Börse. Denn bei der Betrachtung anderer Wochentage wäre es möglich, so die Forscher, dass bereits ein guter Börsentag am Montag die Stimmung in den sozialen Netzwerken positiv beeinflusst und somit einen guten Dienstag auslöst. Es ließe sich nur ein indirekter Zusammenhang nachweisen und die Ergebnisse der Studie wären verzerrt.

Am Sonntag hingegen hätten die Kurse vom Freitag keinen Einfluss mehr auf die Stimmung der Anleger, schreiben die Forscher. In anderen Studien zeigte sich bislang vor allem, dass erst Gewinne an den Börsen eine positive Stimmung bei den Anlegern auslösen konnte.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%