Apple-Projekt "Titan": Bob Mansfield wird Chef des Auto-Projekts

Apple-Projekt "Titan": Bob Mansfield wird Chef des Auto-Projekts

Bild vergrößern

Bob Mansfield ist Apple-Veteran. Er war für die technische Entwicklung diverser Produkte des Konzerns verantwortlich - etwa für das Macbook Air.

Dass Apple an einem Auto arbeitet, hat der IT-Riese nie bestätigt – doch die Gerüchte halten sich hartnäckig und es gibt viele Anzeichen dafür. Jetzt soll Berichten zufolge Apple-Urgestein Mansfield das Projekt vorantreiben.

Apple hat laut Medienberichten das Projekt zur Entwicklung eines Autos in die Hände eines seiner erfahrensten Managers gelegt. Der neue Chef sei Firmen-Veteran Bob Mansfield, der die technische Entwicklung diverser Produkte wie das dünne Notebook Macbook Air und der eigenen Prozessoren geleitet hatte, berichteten das "Wall Street Journal" und die "Financial Times" in der Nacht zum Dienstag.

Apple hat die Entwicklung eines eigenen Autos nie offiziell bestätigt, nach diversen Medienberichten und Hinweisen gilt das jedoch als offenes Geheimnis. Zuvor soll das Projekt "Titan" von Steve Zadesky geleitet worden sein, der einst auch bei Ford gearbeitet hatte. Anfang des Jahres hatte Zadesky den IT-Konzern jedoch "aus persönlichen Gründen" verlassen.

Anzeige

Mansfield gilt als enger Vertrauter des früheren Apple-Chefs Steve Jobs und gehörte zu dessen Führungszirkel. 2012 zog sich Mansfield jedoch aus dem operativen Geschäft zurück und wurde ein Jahr später Berater des neuen CEO Tim Cook. Laut den WSJ-Quellen sei es Apple-Angestellten aufgefallen, dass die wichtigen Manager des Auto-Projekts seit einigen Wochen an Mansfield berichten. Ob das Apple-Urgestein das Auto-Projekt jedoch nur übergangsweise führen oder bis zur Marktreife bringen soll, ist nicht bekannt.

Apple Entwicklerkonferenz Kontroll-Freak Apple probt die Freiheit

Während Wettbewerber Microsoft mit Mega-Aufkäufen und Spielkonsolen glänzt, präsentiert sich Apple als Meister des Updates.

Apple: Kontroll-Freak Apple probt die Freiheit Quelle: AP

Mansfield ist offenbar nicht der einzige Personalwechsel im "Titan"-Projekt: Auch der Autoingenieur Chris Porritt soll nach Informationen des Automagazins Electrek von Telsa Motors zu Apple gewechselt sein. Jonathan Cohen von Nvidia ging ebenfalls zu Apple.

Auto-Projekt soll Apple neues Wachstum bringen

Apple sucht im Automarkt nach Einschätzung von Branchenbeobachtern Raum für neues Wachstum. Vergangene Woche hatte jedoch das Tech-Portal "The Information" berichtet, dass sich die Entwicklung verzögere und mit einem Start nicht vor 2021 zu rechnen sei.

Mansfield war in seiner Funktion als Hardware-Chef einer der wenigen Apple-Manager neben Design-Chef Jonathan Ive, der auch in den sorgfältig inszenierten Produktvideos auftrat – das Bild zu diesem Artikel stammt beispielsweise aus dem Promo-Video für das iPhone 5.

Zuletzt sanken die iPhone-Verkäufe in einem insgesamt abgekühlten Smartphone-Markt. Auch bei den am späten Dienstag (gegen 22.30 MESZ) anstehenden Zahlen für das vergangene Quartal werden deutliche Rückgänge erwartet.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%