Karriere-Experten: Vorsicht beim Jobwechsel

Karriere-Experten: Vorsicht beim Jobwechsel

Marcus Schmidt, Geschäftsführer Hanover Matrix

Marcus Schmidt, Geschäftsführer Hanover Matrix

8. Wie kann ich Headhunter auf mich aufmerksam machen?

Marcus Schmidt: Headhunter suchen für eine Position den am besten geeigneten und am Markt verfügbaren Kandidaten. Je nach Bedeutung der Position ist der den Beratern entweder schon bekannt – oder sie sie recherchieren ihn. Dabei liegt eine Aufgabe darin, die Reputation und Kompetenz eines Kandidaten zu überprüfen. Eine Initiativbewerbung ist daher bereits so etwas wie eine erste Arbeits- und Kompetenzprobe.

Tatsächlich kommen dabei aber oft Lebensläufe per E-Mail mit standardisiertem Anschreiben. So ein Massenschreiben ist aber nicht nur nutzlos, es ist kontraproduktiv.

Kontakte pflegen

Der professionelle Weg mit einem Headhunter Kontakt aufzunehmen, ist ein Informationsgespräch: Man ruft an, stellt sich vor und bittet um einen gelegentlichen Gedankenaustausch. Ist der Headhunter am Kandidaten grundsätzlich interessiert, wird er zum Gespräch bitten, sobald ein passender Suchauftrag vorliegt. Aber eben auch nur dann. Deshalb sollten Sie den Kontakt zu Headhuntern idealerweise pflegen, schon lange bevor Sie einen neuen Job suchen. Das wirkt dann auch sofort weniger bedürftig.

Anzeige
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%