BrandIndex: Wenn zwei Smartphones brennen, freut sich das dritte

kolumneBrandIndex: Wenn zwei Smartphones brennen, freut sich das dritte

Bild vergrößern

Das Galaxy Note 7

Kolumne von Holger Geißler

Der YouGov-BrandIndex China zeigt, dass die Probleme von Samsung auf dem chinesischen Markt zu einer Chance für Apple geworden sind. Der eigentliche Gewinner ist aber ein hierzulande wenig bekannter dritter Hersteller.

„Sind in China iPhones explodiert?“, so titelte am 7.12. die ehrwürdige FAZ. „Boom!“, hätte es gemacht, als das neu gekaufte iPhone 6 am Ohr explodiert wäre, so ein Mann aus der zentralchinesischen Provinz Henan in einem Online-Video. Und damit hätte Apple auch in Bezug auf brennende Smartphones mit Samsung gleichgezogen. Doch Apple hat erklärt, dass die untersuchten Geräte klar gezeigt haben, dass sie eine externe physische Beschädigung erlitten hätten, die daraufhin zu dem thermischen Vorfall führte. Und der Grund nicht in dem von Apple gelieferten Ladegerät zu finden sei.

Die Beschwerden erinnern stark an die Probleme von Samsung mit dem Galaxy Note 7 aus dem zurückliegenden September. Die führten letztlich zum Rückruf von über zwei Millionen Geräten. Als vermeintlicher Nutznießer des Samsung-Desasters wurde Apple ausgerufen. Der YouGov BrandIndex, der neben 900 Marken in Deutschland, auch fast 800 Marken in China täglich auf verschiedenen Dimensionen in der Beobachtung hat, zeigt auf, wie der Samsung-Rückruf bei chinesischen Verbrauchern zur Chance für Apple wurde. Aber der eigentliche Gewinner Xiaomi ist.

Anzeige

Apple profitiert, Xiaomi mehr

Im August 2016 lagen die Index-Werte für Apple und Samsung Smartphones noch vergleichsweise dicht beieinander. Der Vorsprung des iPhone betrug nur noch 6 Punkte, der Trend war negativ. Doch mit dem Rückruf Mitte September brach der BrandIndex für Samsung Smartphones ein: von fast 15 Index-Punkten auf aktuell -18 (auf einer Skala von -100 bis +100 Punkte), ohne dass sich der Wert in den vergangenen Wochen großartig erholt hätte. Zum gleichen Zeitpunkt konnte das iPhone merklich zulegen, sodass der Abstand zwischen beiden Marken jetzt bei fast 50 Indexpunkten liegt. Das sind wahre Image-Welten, die die beiden Kontrahenten im Reich der Mitte aktuell trennen.

Samsung Galaxy Note 7 "Das Krisenmanagement bei Samsung hat versagt"

Samsung zieht das Galaxy Note 7 aus dem Verkehr. Warum die Krise damit längst nicht ausgestanden ist und welchen Imageschaden die täglichen Warnhinweise vor Samsung-Handys im Flugzeug bringen.

Auch nach der ersten Rückrufaktionen, gingen Modelle des Samsung Galaxy Note 7 in Flammen auf. Quelle: AP

Doch trotz des Rückenwinds für das iPhone liegt die Marke bei allen Dimensionen hinter der chinesischen Marke Huawei zurück. Hier zählt der Prophet noch was im eigenen Land.

Der wahre Gewinner des Samsung-Rückrufs ist aber der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi, dessen BrandIndex-Wert seit Ende September +10 Indexpunkte zulegen konnte.

Gute Nachrichten für Apple aus China

Und welchen Einfluss hatten die Berichte über brennende iPhones in China nun? Gute Nachricht für das Headquarter in Cupertino: Bislang lässt sich im BrandIndex nur ein moderater Effekt nachweisen. Im Buzz, der darstellt, wie negativ oder positiv Nachrichten über eine Marke wahrgenommen werden, ist ein moderater Rückgang von +25 auf +17 zu beobachten, der sich aber vermutlich schnell normalisieren wird. Kritischer ist, dass Huawei seitdem auch die Dimension „Qualität“ anführt, deren Pole Position bislang zumeist das iPhone innehatte. Interessanterweise profitiert auch bei den vermeintlichen iPhone-Bränden wieder Xiaomi. Vom Tag der Veröffentlichung des iPhone-Videos gewinnt die Marke im Buzz +4 Punkte dazu.

Galaxy-Note-7-Desaster Samsung-Image erleidet Kratzer

Die schlechten Nachrichten rund um das Galaxy Note 7 reißen nicht ab, ein derartiger Rückruf eines Smartphones ist beispiellos. Das Image von Samsung leidet – der Totalschaden bleibt aber aus.

Samsung Galaxy Note 7: Verbraucher rechnen die Panne dem Produkt zu und nicht der Marke. Quelle: AP

Samsung hat einen Stein im Brett der Deutschen

Und wie stellt sich die Situation in Deutschland dar? Die brennenden iPhones in China sind trotz Artikeln wie in der FAZ kaum in das Bewusstsein der Verbraucher vorgedrungen. Dagegen haben die brennenden Samsung Smartphones im September ebenfalls für deutliche Einbrüche in den Verläufen geführt. Allerdings scheinen die deutschen Verbraucher Samsung schneller zu verzeihen als die Chinesen. Hier ist seit Mitte September sowohl der Buzz als auch der BrandIndex wieder auf dem aufsteigenden Ast. 

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%