WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Yasmin Osman Redakteurin

Geboren 1972 in Rottweil. Im Studium verschlägt es die Schwäbin von 1993 bis 1999 nach Passau (Diplom der Sprachen, Wirtschafts- und Kulturraumstudien).

Nach dem Volontariat an der Georg-von-Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten in Düsseldorf und einem Jahr in der Frankfurter Finanzredaktion des Handelsblatts geht es erst einmal in Frankfurt „auf die Walz“:

2001 bis 2008 Wirtschaftsredakteurin der Deutschen Presse-Agentur (dpa), Finanzredakteurin erst der Börsen-Zeitung und ab 2005 bei der Financial Times Deutschland.

Seit November 2008 Rückkehr zum Handelsblatt in das Bankenteam in Frankfurt.

Mehr anzeigen
Yasmin Osman - Redakteurin

Finanzstabilitätsrat Das unheimliche Wachstum der Schattenbanken

Seit der Finanzkrise wächst die Bedeutung von alternativen Finanzdienstleistern, vor allem in China. Was dahinter steckt.

Deutsche-Bank-Tochter DWS gibt grünes Licht für den Börsengang

Die Fondsgesellschaft DWS hat ihren Börsengang nun offiziell angekündigt. Der Erlös daraus geht komplett an die Deutsche Bank.
von Yasmin Osman

Deutsche-Bank-Tochter Postbank übertrumpft ihre Konzernmutter

Lange stand die Bonner Tochter im Schatten des Deutsche-Bank-Konzerns. Jetzt legt sie Zahlen vor, die besser sind als die der Mutter.
von Yasmin Osman

Absicherungsgeschäfte Warum der Anteil von HNA an der Deutschen Bank schrumpft

Der Großaktionär der Deutschen Bank hat seinen Anteil auf 8,8 Prozent reduziert. Der Grund dürfte die Finanzierungsstruktur sein.
von Yasmin Osman

Finanzierung Teurere Kredite – Unternehmen bekommen Zinswende zu spüren

Bankkredite an Unternehmen haben sich in den vergangenen Monaten spürbar verteuert. Das trifft vor allem kleinere Firmen.
von Yasmin Osman

Analyst Stuart Graham „Der Trend geht in die falsche Richtung“

Der renommierte Analyst von Autonomous kritisiert die Kostenentwicklung der Deutschen Bank und hat einige radikale Ideen parat.
von Yasmin Osman

Deutsche Bank Druck auf John Cryan wächst nach schwachen Zahlen

Die Investoren der Deutschen Bank zweifeln, dass der Vorstandschef den Konzern erfolgreich auf Wachstum trimmen kann. Die Aktie fällt.
von Yasmin Osman

Lenny Fischer im Gespräch „Bitcoin, das ist wahrer Anarchismus“

Der langjährige Investmentbanker Lenny Fischer hat ein gespaltenes Verhältnis zu Kryptowährungen. Im Handelsblatt Wirtschaftsclub erklärt er, warum er die Idee findet er toll – Bitcoins derzeit aber nicht kaufen würde.
von Yasmin Osman

Deutsche Bank-Großinvestor HNA sichert Anteil stärker gegen Verluste ab

Der Ankeraktionär HNA erweitert den Schutz seines Engagement bei der Deutschen Bank. Der Konstruktion des neuen Derivate-Deals ist umstritten, spricht jedoch eher für eine langfristige Beteiligung der Chinesen.
von Yasmin Osman

Deutsche Asset Management Analystenverband kritisiert ungewöhnliche Rechtsform

Die Fondsgesellschaft Deutsche Asset Management wählt für ihren Börsengang eine ungewöhnliche Rechtsform. Der Berufsverband der Finanzanalysten DVFA hält nicht viel davon und betrachtet diesen Trend mit Sorge.
von Yasmin Osman
Seite 3 von 10
Seite 3 von 10
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.