WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Streit um Nord Stream 2 „Gegenmaßnahmen dürfen kein Tabu sein“

Premium
Michael Harms ist der oberste Interessenvertreter von Unternehmen mit Geschäft in Russland. Er fordert eine Antwort auf die US-Sanktionen und beobachtet einen wachsenden Anti-Amerikanismus bei deutschen Managern.
Interview von Angela Hennersdorf und Christian Schlesiger

Nord Stream 2 Putins Freunde und die Pipeline

Premium
Der Streit mit den USA um die Gasleitung Nord Stream 2 eskaliert. Eine Lobbygruppe der deutschen Wirtschaft kämpft für das umstrittene deutsch-russische Projekt – mit ungewöhnlichen Mitteln.
von Angela Hennersdorf, Christian Schlesiger und Silke Wettach

RWE-Renewables-Chefin „Kleine werden nicht mithalten können“

Premium
Als Chefin der Ökostromsparte RWE Renewables ist Anja-Isabel Dotzenrath die wichtigste Managerin für die deutsche Energiewende. Im Interview erklärt sie, warum sie vor allem Asien im Blick hat.
Interview von Angela Hennersdorf

Vermögensverwalter Amundi „RWE muss schneller raus aus der Kohle“

Exklusiv
Der französische Vermögensverwalter Amundi, einer der größeren RWE-Investoren, fordert den Essener Energiekonzern auf, seine Braunkohlemeiler schneller abzuschalten.
von Angela Hennersdorf und Andreas Macho

RWE-Hauptversammlung Der Essener Energiekonzern wird die Kohle-Gegner nicht los

Bis 2040 will der Essener Energiekonzern RWE klimaneutral werden. Investoren fordern auf der Aktionärsversammlung mehr Tempo beim Wandel zum grünen Konzern.
von Angela Hennersdorf

RWE-Vorstand Miesen zu grünem Wasserstoff „Es wird Importe geben müssen, weil Ökostrom fehlt“

Premium
Knapp zehn Milliarden Euro will die Regierung in den Aufbau einer Wasserstoffindustrie stecken. RWE ist bereit, sagt Roger Miesen, Vorstandschef der Sparte Generation. Doch er sieht auch Herausforderungen.
Interview von Angela Hennersdorf

Vom Saulus zum Paulus Teslas bemerkenswerte Rally zum wertvollsten Autohersteller der Welt

Zehn Jahre nach Börsengang ist Tesla zum am höchsten bewerteten Autohersteller der Welt aufgestiegen – noch vor Toyota und Volkswagen. Nicht nur Frühinvestor Daimler dürfte seinen Ausstieg nun bereuen.
von Matthias Hohensee

Rohstoffförderländer Opec und Partner einig über Verlängerung der Öl-Förderkürzung

Mit der Drosselung ihrer Ölproduktion wollen große Förderländer den Preisverfall in der Coronakrise stoppen. Opec-Staaten und Partnerländer verlängern nun die Förderkürzung. An der Zapfsäule wird sich wenig ändern.

Neue Energie So viel Strom wie 50 Atommeiler

Premium
Betreiber von virtuellen Kraftwerken machen Schwankungen bei Sonnen- und Windstrom berechenbar – und setzen konventionelle Stromproduzenten unter Druck. Deutsche Energiewende-IT könnte zum Exportschlager werden.
von Nils Wischmeyer

Schmieriges Drama Angriff auf die Ölhändler vom Genfer See

Premium
Die Schweiz ist alles andere als ein Förderland, aber dennoch Heimat der führenden Ölhändler der Welt. Der Preisschock trifft diese mit voller Wucht. Andere Standorte wie etwa China könnten profitieren.
von Lukas Zdrzalek

Quartalsgewinn gestiegen Stromproduzent RWE ohne Corona-Schäden

Steigende Gewinne und gute Aussichten: Dem Energiekonzern RWE ist trotz Corona ein guter Start in das Jahr 2020 gelungen. Nur ein Investor aus Norwegen hat die Zufriedenheit in Essen etwas getrübt.
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 33 vom 07.08.2020

Daimlers Luxuswette

Mitten in der größten Krise der Automobilindustrie soll der Mythos S-Klasse Daimler retten: Nische statt Breite, Marge statt Stückzahl, Asien statt Europa – und sehr viel Risiko.

Folgen Sie uns