WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Umstrittene Gaspipeline Deutsche Industrie hält an Nordstream 2 fest

Der Streit um die Gaspipeline Nordstream 2 verschärft sich weiterhin. US-Präsident Donald Trump wettert besonders gerne gegen das Projekt. Die Deutsche Industrie stellt es aber keineswegs in Frage.

Rodung Weitere Proteste am Hambacher Forst

Während am Hambacher Forst weiter demonstriert wird, kam am Wochenende heraus: Der RWE-Chef traf sich mehrmals mit Vertretern der Bundesregierung. In Sachen Moratorium blieben die Treffen jedoch ohne Ergebnis.

Es geht um Milliarden RWE hält an der Rodung in Hambach fest

RWE hält trotz des tragischen Todesfalls an der geplanten Rodung des Hambacher Forsts fest. Der Verzicht würde den Essener Energiekonzern Milliarden kosten.

Brunsbüttel, Stade und Wilhelmshaven Das Rennen um Deutschlands erstes Flüssiggas-Terminal läuft

Flüssigerdgas, kurz LNG, hat viele Vorteile, etwa als emissionsarmer Treibstoff oder für die Versorgungssicherheit im Gasnetz. Allerdings muss LNG per Tanker nach Europa gebracht werden. Das soll sich ändern.

Kohleausstieg Deutschland verzögert schärfere Schadstoff-Regeln

Die Kohlebetreiber laufen Sturm gegen einen Kohleausstieg in 20 Jahren. Höhere Grenzwerte für Schadstoffe haben die fossilen Kraftwerksbetreiber in Berlin erst einmal erfolgreich vereitelt.
von Angela Hennersdorf

Strompreis Faire Kostenverteilung macht Stromkunden zahlungsfreudig

Eine neue Studie kommt zu einem wirtschaftspolitisch heiklen Ergebnis: Die Zahlungsbereitschaft der Bürger für grünen Strom würde steigen, wenn die EEG-Ermäßigungen für stromintensive Betriebe wegfielen.
von Bert Losse

Festhalten an der Kohle RWE macht sich selbst zum Auslaufmodell

Premium
Der Konflikt um die Rodung des Hambacher Forsts setzt RWE unter Druck. Dabei droht eine viel größere Gefahr: Investoren und Banken lassen RWE links liegen, weil der Energiekonzern einfach nicht vom Kohlestrom ablässt.
von Angela Hennersdorf, Andreas Macho, Konrad Fischer und Yvonne Esterházy

RWE Göttlicher Beistand für den Hambacher Forst

Die Braunkohlegegner im Hambacher Forst bekommen Unterstützung von der katholischen Gemeinde. So plant der Katholikenrat aus Düren eine Prozession durch den Wald. Das kommt nicht bei allen Kirchenvertretern gut an.
von Andreas Macho

Fusion mit Konkurrent SSE Innogy bringt Pläne für britisches Joint Venture voran

Der ehemalige Innogy-Chef, Peter Terium, hatte die Pläne noch mit auf den Weg gebracht, nun scheint die Idee von einem Gemeinschaftsunternehmen im britischen Stromvertrieb Gestalt anzunehmen.

Nach Übernahme Uniper und Fortum um Schulterschluss bemüht

Die einstige Eon-Tochter Uniper ist um Versöhnung mit ihrem neuen Großaktionär, dem finnischen Energiekonzern Fortum, bemüht. Eine Sonderprüfung steht weiter im Raum.

RWE-Rodungsarbeiten Umweltverband BUND droht mit Ausstieg aus Kohlekommission

Laut Tagesordnung soll es am Donnerstag bei der Kohlekommission eigentlich um Klimaziele und den Strukturwandel in den Braunkohlerevieren gehen. Die Sitzung könnte aber überschattet werden von einem Konflikt.

Kohleausstieg RWE warnt vor Einbußen durch frühes Kohle-Aus

Niedrige Strom-Großhandelspreise und eine geringere Produktion haben RWE im ersten Halbjahr Einbußen beschert. Konzernchef Schmitz warnt nun die Kohlekommission vor Symbolpolitik und deren Folgen.
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10

Meistgelesen

Hambacher Forst 500 Windräder könnten die Braunkohle aus dem Wald ersetzen

RWE sagt, ohne die Braunkohle unter dem Hambacher Forst sei die Stromversorgung gefährdet. Exklusive Berechnungen zeigen: Das stimmt so nicht. Tatsächlich geht es um etwas ganz anderes.

Golf-Fluglinien Etihad-Übernahme wäre ein Albtraum für Emirates

Emirates wehrt sich gegen die Übernahme des angeschlagenen Rivalen Etihad. Der Deal würde die Linie schwächen und Wettbewerber wie Lufthansa stärken. Doch politischer Druck kann dazu führen, dass Emirates nachgeben muss.

Tauchsieder Aufhören. Neuwahlen. Jetzt.

Es reicht. Angela Merkel, Horst Seehofer und Andrea Nahles treiben politisch Desinteressierte in den Protest. Und politisch Interessierte zur Verzweiflung. Höchste Zeit für den Rückzug.

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen Anleitung zum Krankfeiern

Blaumachen ist mindestens so alt wie die Entgeltfortzahlung. Dank im Internet verfügbarer Tipps fällt es Arbeitnehmern heute leichter, sich extra Urlaub verschreiben zu lassen. Verhindern können Unternehmen das kaum.

Statistisches Bundesamt Millionen Deutsche leben von Niedriglöhnen

Am deutschen Arbeitsmarkt ist nicht alles Gold, was glänzt. Bei der Frage nach der Qualität der Arbeit kommen viele soziale Faktoren ins Spiel. Sorgen macht vor allem der große Niedriglohnsektor.
WirtschaftsWoche

Nr. 39 vom 21.09.2018

Der Fluch der Eigentumswohnung

Riskante Finanzierung, hohe Kosten und Konflikte mit Miteigentümern machen den Traum von den eigenen vier Wänden oft zum Albtraum. Wie Wohnungsbesitzer dem entgehen.

Stellenmarkt

Mit dem Jobturbo durchsuchen Sie mehr als 215.000 Stellenanzeigen in 36 deutschen Stellenbörsen.

Unternehmer stellen sich vor
Folgen Sie uns