WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Atomausstieg Vattenfall-Verfahren kostet annähernd 20 Millionen Euro

Exklusiv
Der Energiekonzern Vattenfall fordert eine Entschädigung von der Bundesrepublik. Die Ausgaben für das Schiedsgerichtsverfahren könnten in diesem Jahr die Kosten von 20 Millionen Euro überschreiten.
von Silke Wettach

Über 50 Prozent sind Steuern und Abgaben Deutschland ist Strompreis-Europameister

Es hat 20 Jahre gedauert, und am Ende war es ein enges Rennen: Doch Deutschland hatte 2019 dann den höchsten Strompreis aller EU-Länder.

Infografik Kohle weiter gefragt

Premium
Weltweit erklären immer mehr Staaten ihren Ausstieg aus der Kohleverstromung. Warum sie trotzdem weiter zunimmt.
von Sebastian Kirsch

Klimaneutrale Produktion Warum Unternehmer jetzt die Windparks retten

Premium
Um ihre Klimabilanz zu verbessern, kaufen immer mehr Unternehmen ihren Ökostrom direkt von Windparkbetreibern – und schwingen sich so zum Retter der Erneuerbaren-Flaute auf. Sogar die Kirche mischt mit.
von Angela Hennersdorf

„Unvermeidlicher Schritt“ E.On streicht Stellen in Großbritannien

Der britische Strommarkt ist für deutsche Konzerne seit langem ein schwieriges Pflaster. E.On plant nach der Innogy-Übernahme einen radikalen Schnitt. In Deutschland bleibt es bei den bekannten Plänen für den Jobabbau.

Schwimmende Photovoltaik Energiewende auf dem Wasser

Schwimmende Solarparks sind effektiv und platzsparend. Sie könnten geflutete Braunkohletagebauten in Photovoltaikparks verwandeln. Verhelfen Fördermittel der Technik zum Durchbruch? Ein Besuch im niederländischen Zwolle.
von Jan-Lukas Schmitt

Bernhard Günther Säure-Anschlag auf Innogy-Manager: Viele offene Fragen bei den Ermittlungen

Die Person, die das Attentat auf den Innogy-Manager beauftragte, kommt offenbar aus den eigenen Reihen. Die versprochene Belohnung für Hinweise hat Innogy noch nicht gezahlt. Denn noch ist kein Täter überführt.
von Angela Hennersdorf

Ermittlungen waren schon eingestellt Überraschende Festnahme nach Säureanschlag auf Innogy-Manager

Eigentlich waren die Ermittlungen zum Säureanschlag auf den Innogy-Manager Bernhard Günther ergebnislos abgeschlossen. Jetzt melden die Behörden überraschend eine Festnahme.

Höhere Ökostrom-Umlage EEG-Umlage steigt: Stromkunden droht die nächste Preiserhöhung

Stromkunden in Deutschland müssen sich im kommenden Jahr auf höhere Preise einstellen. Die von ihnen zu zahlende Umlage zur Förderung des Ökostroms soll 2020 um 5,5 Prozent steigen.

Energiekonzern Kampf verloren: Fortum ergreift die Mehrheit bei Uniper

Zwei Jahre lang hat der Düsseldorfer Energiekonzern Uniper um seine Unabhängigkeit gekämpft – jetzt scheint er verloren zu haben. Denn der finnische Versorger Fortum hat sich mit zwei Fonds geeinigt.
von Katja Joho

Neue RWE-Strategie Vom CO2-Sünder Europas zum grünen Vorzeigeunternehmen

Der mit Strom aus Braun- und Steinkohle groß gewordene Energiekonzern RWE setzt auf die Erneuerbaren, will bis 2040 klimaneutral werden. RWE hat damit seine Zukunftsstrategie gefunden. Kann sie erfolgreich sein?
von Katja Joho
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 04 vom 17.01.2020

Die Wahrheit über agiles Arbeiten

Die schöne neue Bürowelt soll ohne Hierarchien funktionieren. Damit gelten plötzlich andere Gesetze der Macht. Wie Sie diese für Ihre Karriere nutzen.

Folgen Sie uns