WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Windanlagenbauer Nordex schockiert Anleger mit Kapitalerhöhung

Durch eine fast 600 Millionen Euro schwere Kapitalerhöhung ist die Aktie des Windanlagenbauers Nordex auf Talfahrt gegangen. Das Hamburger Unternehmen will mit dem Geld sein wachsendes Projektgeschäft unterfüttern.

Emissionszertifikate Wie Deutschlands Industrie mit dem CO2-Preis kämpft

Nach dem Klimaurteil will die Politik den Ausstoß von Kohlendioxid verteuern. Ein Weg ist der Handel mit CO2-Zertifikaten. Wie das System funktioniert – und warum einige den Industriestandort Deutschland in Gefahr sehen.
von Martin Gerth, Jacqueline Goebel, Daniel Goffart, Jürgen Salz, Martin Seiwert, Rüdiger Kiani-Kreß und Christian Schlesiger

Energiekonzern Kälte-Katastrophe in Texas verhagelt RWE das Quartal

Wegen der hohen Belastungen aus der Kälte-Katastrophe in Texas hat RWE deutlich weniger verdient. Um seinen Lieferverträgen gerecht zu werden, hatte RWE Strom zu extrem hohen Preisen einkaufen müssen.

Energiekonzern Eon profitiert von höherem Gasabsatz im Winter

Energiekonzern Eon hat im ersten Quartal vom Winterwetter sowie von der Restrukturierung des Großbritannien-Geschäfts profitiert. Wegen des starken ersten Quartals sieht sich Eon auch beim Thema Schuldenabbau auf Kurs.

Energiekonzern Siemens Energy verdoppelt Gewinn und grenzt Umsatzprognose ein

Der Energiekonzern Siemens Energy schreibt erneut schwarze Zahlen und steigert seinen Gewinn deutlich. Nach der Abspaltung von Siemens hatte das Unternehmen zunächst im Minus gelegen. Jetzt deutet der Trend nach oben.

RWE Renewables Deutscher Aufbruch in Japans Meere

RWE Renewables will Japan als ein neues Standbein der Offshore-Windkraft aufbauen. Aber die Hürden für einen Geschäftserfolg sind nicht zu unterschätzen.
von Martin Fritz

Konzern will grüner werden RWEs Altlasten behindern den Wandel

Der designierte RWE-Chef Markus Krebber will den Essener Energiekonzern als führenden Ökostromanbieter positionieren. Doch Altlasten holen den Stromproduzenten ein – und Windprojekte brauchen neue Freunde.
von Martin Fritz, Daniel Goffart und Christian Schlesiger

Energiekonzern E.On steigert vor Führungswechsel Betriebsgewinn

Energiekonzern E.On konnte im vergangenen Geschäftsjahr seinen operativen Gewinn steigern – trotz der Coronakrise. Auch im laufenden Jahr will das Unternehmen weiter zulegen.

„Klettern in der Steilwand“ Wie geht es bloß bei E.On weiter?

Der neue Chef von E.On, Leonhard Birnbaum, ist passionierter Bergsteiger. Er will hoch hinaus mit dem Essener Stromriesen, doch das Gepäck wiegt schwer: wenig Rendite und eine drückende Schuldenlast.
von Angela Hennersdorf, Daniel Goffart und Christian Schlesiger

Energiekonzern Siemens Energy will 1000 Arbeitsplätze nach China und Osteuropa verlagern

Im Zuge eines Sparprogramms will Siemens Energy bis zu 1000 Arbeitsplätze nach China, Indien und Osteuropa verlagern. Betroffen sind die Fertigungseinheiten der Werke in Berlin und Mülheim an der Ruhr.
von Andreas Macho

Energiewende-Vorbild London Deutschland sollte von den Energiewende-Ambitionen der Briten lernen

Deutschland könnte seine Pionierrolle bei der Energiewende einbüßen, warnt die Chefin der RWE-Sparte für Erneuerbare Energien, Anja-Isabel Dotzenrath. Vorbild sei die Politik in London. 
von Christian Schlesiger und Sascha Zastiral
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 30 vom 23.07.2021

Mangelware Ökostrom

Um neue Klimaziele zu erfüllen, braucht das Land viel mehr grüne Energie. Doch Bürokratie und Proteste blockieren den Ausbau. Strom wird zum Luxusgut – und der Industrie droht der Blackout.

Folgen Sie uns