WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Studie Harter Brexit stürzt Großbritannien 2021 in die Rezession

Laut einer Studie hätte ein Brexit ohne Handelsabkommen vor allem für Großbritannien viele negative Folgen. So könnte es zu einer erneuten Rezession kommen.

Brexit Warum der Euro Schottlands Unabhängigkeit verhindern könnte

Mit Blick auf den Brexit wünscht sich eine Mehrheit der Schotten die Unabhängigkeit vom Vereinigten Königreich. Verhindern könnte diesen Schritt ausgerechnet die Gemeinschaftswährung.
Gastbeitrag von Barry Eichengreen

Offshore-Windanlangen Boris Johnsons grüne Windrevolution

Premium
Großbritannien möchte die Strommenge, die in Offshore-Windanlangen erzeugt wird, vervierfachen. Deutsche Unternehmen wollen davon profitieren – und hoffen auf ein Signal für ihre Heimat.
von Sascha Zastiral

EU-Parlament Veggie-Burger dürfen weiter Burger heißen

Sieht aus wie Fleisch, kaut sich wie Fleisch und soll weiterhin so genannt werden dürfen: Pflanzliche Fleisch-Ersatzprodukte wie Steaks aus Seitan. Strengere Regeln sind hingegen bei einem tierischen Produkt gefordert.

Reimer direkt Hören Sie auf den Markt, Madame Lagarde!

Die Europäische Zentralbank soll den Euro stabil halten. Sie hat kein Mandat dazu, mithilfe von Anleihekäufen politische Ziele durchzusetzen.
Kolumne von Hauke Reimer

Brexit Großbritannien kehrt an Verhandlungstisch zurück

Am Freitag erklärte die britische Regierung die Verhandlungen mit Brüssel über ein Handelsabkommen für beendet. Jetzt gehen sie doch weiter – denn die Wirtschaft auf beiden Seiten blickt mit Entsetzen auf das Jahresende.

Hälfte der britischen Firmen nicht gerüstet Vorbereitung auf den harten Brexit? Wegen Corona kaum möglich

Corona und Brexit: Wie bereiten sich Unternehmen auf zwei existenzbedrohende Herausforderungen gleichzeitig vor? Der Hälfte der britischen Firmen gelingt das laut einer Studie nicht. Die Deutschen sind da optimistischer.

Nach langen Verhandlungen EU-Staaten einigen sich auf Agrarreform

„Es wird noch ein langer Tag“, prophezeite Julia Klöckner am Dienstag – und behielt Recht. Die Verhandlungen der EU-Staaten über die künftige Agrarpolitik gingen bis Mittwochmorgen. Am Ende stand ein Kompromiss.

London stimmt auf „No Deal“-Brexit ein „Täuschen Sie sich nicht, die Uhr für die Unternehmen tickt“

Die britische Regierung informiert Händler bereits über neue Zoll- und Steuervorschriften. Die Unternehmen sollen die „neuen Chancen“ der „unabhängigen Handelsnation“ nutzen. Die Begeisterung hält sich aber in Grenzen.

Agrarlobbying in eigener Sache Sarah Wiener und der schlechte Geschmack

Premium
Sarah Wiener hat Karriere gemacht als Fernsehköchin und Promi-Gastronomin. Im Europäischen Parlament kämpft sie für bessere Lebensmittel – und lobbyiert auch für ihre eigenen Interessen.
von Silke Wettach

Brexit Johnsons Drohung: Harter Bruch oder bloß ein Bluff?

Rund viereinhalb Jahre dauert die Scheidung Großbritanniens von der EU nun schon - und immer wieder ging es hin und her. Nun scheint der britische Premier Johnson aufs Ganze gehen zu wollen. Doch es bleibt eine...
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 44 vom 23.10.2020

Notfall Gewerbeimmobilien

Leere Büros, geschlossene Hotels, verödete Einkaufszentren: Der Markt steht wegen Corona vor einem massiven Preiseinbruch – und viele Fondsanleger könnten Geld verlieren.

Folgen Sie uns