WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Austrittsverhandlungen EU will neuen Anlauf beim Brexit

Vor dem EU-Gipfel am Mittwoch ist vieles offen, doch eines scheint klar: Trotz des Rückschlags in den Verhandlungen über den britischen EU-Austritt soll es doch irgendwie weitergehen.

Vor EU-Gipfel zu Brexit Zwischen Optimismus und Pessimismus

Die britische Premierministerin May gibt sich optimistisch, dass bald ein Brexit-Abkommen möglich ist. EU-Ratspräsident Tusk wiederum meint, ein Brexit ohne Abkommen sei „wahrscheinlicher denn je“.

Höhere Neuverschuldung Regierung in Rom verabschiedet umstrittenen Haushaltsentwurf

Die italienische Regierung hat sich auf einen Entwurf für die Haushaltsplanung für das kommende Jahr geeinigt. Das Kabinett stimmte den Plänen am Montagabend zu. Sie gelten als umstritten.

Großbritannien Warum der Brexit deutsche Unternehmer trifft

Premium
Der Brexit gefährdet unzählige deutsche Familienunternehmen. Der Grund: Häufig lebt der Nachwuchs der Eigentümer in Großbritannien.
von Christian Ramthun

Neues Gesetz Ungarn macht Obdachlose zu Kriminellen

In Ungarn ist es künftig verboten, in öffentlichen Räumen zu leben. Eine entsprechende Gesetzesänderung tritt ab heute in Kraft und steht bereits massiv in der Kritik.

Pedro Siza Vieira Portugals Ministerpräsident tauscht Wirtschaftsminister aus

Portugals Ministerpräsident baut seine Regierung um und will sich mit diesem Schritt auf die Parlamentswahlen im kommenden Jahr vorbereiten. Pedro Siza Vieira übernimmt im Zuge dessen das Wirtschaftsamt.

Brexit Merkel: „Dürfen uns Binnenmarkt nicht zerstören lassen“

Gerade noch sah es so aus, als fänden Brüssel und London zum Brexit-Kompromiss. Doch vor dem wichtigen EU-Gipfel am Mittwoch stehen die Zeichen wieder auf Sturm. Das beunruhigt auch die Bundeskanzlerin.

Brexit-Deal Britische Regierung uneins über Zugeständnisse

Die Zeichen stehen auf Einigung im Streit über die Irland-Frage. Fraglich ist aber, wie Premierministerin May Zugeständnisse zuhause verkauft, ohne dass ihr die fragile Mehrheit im Parlament verliert.

EU-Austritt Britische Behörden sorgen schon mal für den harten Brexit vor

Die Scheidungs-Verhandlungen zwischen London und Brüssel gehen auf die Zielgerade, die Hoffnung auf einen baldigen Deal wächst. Aber vorher muss noch einmal richtig gekämpft werden. Wo die Fronten verlaufen.
von Yvonne Esterházy

Brexit-Verhandlungen Was die nordirische Grenze so wichtig macht

Premium
Trennt Irland und Nordirland bald wieder eine Grenze? Diese Frage beherrscht die Brexit-Verhandlungen. Besuch an einem Ort, der um seinen Wirtschaftsboom fürchtet – und an eine gute Lösung glaubt.
von Sascha Zastiral

Austritt der Briten Deal oder Crash?

Premium
Bei den Brexit-Verhandlungen hat sich die Stimmung stark gebessert. Trotzdem ist offen, ob es einen geregelten Austritt der Briten geben wird.
von Silke Wettach

Brexit-Streit Droht in London eine neue Regierungskrise?

Premierministerin Theresa May ist in den Brexit-Verhandlungen angeblich zu Zugeständnissen bereit - auch in der kritischen Nordirland-Frage. Das sorgt für Widerstand.
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10

Meistgelesen

Rente gegen Pension So viel mehr Geld haben Lehrer im Ruhestand

Anders als Arbeitnehmern droht Beamten keine große Rentenlücke: Um eine Rente in Höhe einer Grundschullehrer-Pension zu bekommen, müssen Angestellte in der freien Wirtschaft viel länger arbeiten und sehr gut verdienen.

Unter Druck Welche Lebensversicherer den Niedrigzins meistern

Geringe Erträge, hohe Kosten: Lebensversicherungen haben einen schlechten Ruf – und Niedrigzinsen setzen der Branche zu. Ein exklusives Rating zeigt, welche Versicherungen der Krise standhalten.

Sicherheitsmängel bei N26 Bafin leitet wegen gefälschter Ausweise Prüfung ein

Exklusiv
In einem Test gelang es mehreren Personen mit Ausweisen, die sofort als Fälschung zu erkennen waren, Konten bei der Direktbank N26 zu eröffnen. Jetzt hat die Bafin eine Prüfung eingeleitet.

GroKo nach Bayernwahl unter Druck „Die SPD muss klären, ob sie noch zu dieser Koalition steht“

Die Klatsche von München tut weh. Doch schon in zwei Wochen steht eine Entscheidung an, die noch größere Wirkungen haben könnte. Noch halten sie bei Union und SPD halbwegs still. Aber es brodelt.

Weniger Gehalt, mehr Schulden Nette Menschen sind beim Geld zu genügsam

Karriere macht, wer sich durchsetzt – mehr Geld gibt es obendrein. Eine neue Studie zeigt: Nette Menschen sind gefährdeter für finanzielle Notlagen. Wir geben Tipps für Bescheidene.
WirtschaftsWoche

Nr. 42 vom 12.10.2018

Angriff auf Mister Amazon

Chinesische Techgiganten und europäische Wettbewerbshüter wollen den Siegeszug von Internetkönig Jeff Bezos stoppen.

Folgen Sie uns
Mit dem Karriere-Portal von WiWo Ihren Traumjob finden
Unternehmer stellen sich vor