Sonntagstrend SPD verliert in Wahlumfrage, Linke und BSW gewinnen

DIe Kanzlerpartei verliert in der Wählergunst und kommt nur noch auf 15 Prozent. Union, Grüne und die FDP können hingegen ihre Werte halten.

Leistungskürzung Knapp 16.000 Jobverweigerern wurde 2023 das Bürgergeld gekürzt

Nur die wenigsten Bürgergeldbezieher wurden 2023 laut Bundesagentur für Arbeit sanktioniert, weil sie die Jobaufnahme verweigerten. Die FDP hatte zuletzt ein „Update“ für das Bürgergeld gefordert.

Biodiesel, Flugtickets, KI-Warnung Das ändert sich im Mai

Der Mai macht zwar nicht alles neu, aber einige Veränderungen gibt es schon: Biodiesel aus Abfallstoffen, teurere Flugtickets und KI-Warnhinweise bei Facebook: Was sich sonst noch im Mai ändert – eine Übersicht.

Arbeitsmarkt Von wegen Jobturbo: So schwer haben es ukrainische Geflüchtete

Deutschland schneidet schlecht ab bei der Aufnahme von Ukrainern in den Arbeitsmarkt. Der Jobturbo soll das ändern. Die Ampel lobt die Fortschritte – die Realität ist ernüchternd.
von Sophie Crocoll, Dennis Pesch und Clara Thier

Teures Tanken Benzinpreis steigt auf neuen Jahreshöchststand

Autofahrer müssen tief in die Tasche greifen: Benzin wird seit Wochen immer teurer. Was dahinter steckt und wann die günstigste Zeit zum Tanken ist.

Soziale Marktwirtschaft Die vierte Wirtschaftswende muss zuallererst eine Wachstumswende sein

Wie können wir auf den Wachstumspfad zurückkehren? Ein Plädoyer für eine pragmatische Agenda 2030 – mit weniger Steuern und Abgaben, weniger Bürokratie und einem Pakt für Leistung. Ein Gastbeitrag.
Gastbeitrag von Jens Spahn

Bundeskanzler in China Olaf Scholz' unsichtbare Hand

Der Kanzler war gerade drei Tage in China, das haben Sie sicher mitbekommen. Aber sonst so? Ein Kommentar.
Kommentar von Max Haerder

3 Minuten WiWo Deutschland ohne Einfluss in Nahost, der Weg zur finanziellen Unabhängigkeit: Ihr Update am Abend

Die Eskalation in Nahost spitzt sich zu – und was tut Deutschland? Warum zahlt der Mittelstand mehr Steuern als Superreiche? Welche Strategien führen zu finanzieller Unabhängigkeit? Das müssen Sie heute Abend wissen.
von Theresa Langwald-Došenović

Nahostkonflikt EU verhängt erstmals Sanktionen gegen israelische Siedler

Gewalttaten radikaler israelischer Siedler gelten als ein Hindernis für Bemühungen um eine langfristige Friedenslösung im Nahost-Konflikt. Die EU setzt jetzt ein klares Zeichen.

Darüber solltet ihr mal schreiben Müssen Politiker ihre Arbeitszeit erfassen?

Jüngst beschwerte sich Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer über den Hype um die Viertagewoche. Müssen Politiker eigentlich auf Überstunden achten?
von Max Haerder

Steuerentlastungen Auch in Washington kann Lindner der Schuldenbremsen-Debatte nicht entkommen

Notenbankchef Joachim Nagel spricht sich für eine starke Schuldenbremse aus – gegen das Drängen von SPD und Grünen. Und seine Unterstützung für FDP-Finanzminister Christian Lindner geht noch weiter.
von Christian Ramthun

Strategiepapier So will die SPD mehr Kapital wagen (ja, die SPD!)

Der konservative Seeheimer Kreis der SPD-Bundestagsfraktion legt ein Papier zur Belebung des Standort Deutschland vor. Die Kernforderung: Finanz- und Kapitalmärkte aktivieren.
von Max Haerder

3 Minuten WiWo VWs heikle Lage in China, teure Beschaffungen bei der Bundeswehr: Ihr Update am Abend

Warum kommt VW in China nicht vom Fleck? Wie geht es weiter bei Kryptowährungen? Und bezahlt die Bundeswehr zu viel für einfache Batterien? Das müssen Sie heute Abend wissen.
von Angelika Melcher

Streit um Rentenpunkte Wieso Väter bei der Rente weiter schlechter gestellt werden

Erziehungszeiten zahlen auf das Rentenkonto ein. Welcher Elternteil profitiert, soll gemeinschaftlich entschieden werden. Im Zweifel tritt eine Sonderregel in Kraft. Jetzt hat das Bundessozialgericht entschieden.
von Sebastian Schug

Ticketsteuer Das ändert sich für Flugreisende ab dem 1. Mai

Ab Mai dürfte Fliegen durch die erhöhte Ticketsteuer deutlich teurer werden. Was dahintersteckt und ob es sich lohnt, seine Flugtickets jetzt noch schnell vorher zu kaufen.
von Angelika Melcher

Gehalt Mehr als acht Millionen Deutsche verdienen weniger als 14 Euro pro Stunde

Aktuell liegt der Mindestlohn bei 12,41 Euro die Stunde. Zu wenig, um die aktuellen Lebenserhaltungskosten zu stemmen, meinen unter anderem die Gewerkschaften – und fordern eine Anhebung auf 14 Euro.

Bundesrechnungshof „Die Bundeswehr bezahlt für Batterien bis zu 15-mal mehr als nötig“

Der Bundesrechnungshof kritisiert die vermeintlich viel zu teure Beschaffung von Batterien der Bundeswehr. Das Verteidigungsministerium in Berlin wehrt sich.
von Max Biederbeck

Erwerbstätigkeit Frauen, arbeitet doch einfach mehr!

14 Prozent der beschäftigten Frauen würden gerne mehr arbeiten. Ungerecht verteilte Kinderbetreuung und Ehegattensplitting halten sie angeblich davon ab. Dabei liegt die Entscheidung oft bei einer selbst. Ein Kommentar.
Kommentar von Sophie Crocoll
Seite 1 von 7
Seite 1 von 7
WirtschaftsWoche

Nr. 17 vom 19.04.2024

Die besten Aktien der Welt

Exklusive Studie: 2355 Unternehmen im Check. Die erfolgreichsten Werte. Und zehn besonders spannende Titel für Ihr Depot.

Folgen Sie uns