WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren?
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden.

Die Seite ist nicht mehr erreichbar

Bitte entschuldigen Sie, die von Ihnen angeforderte Seite ist nicht mehr erreichbar. Wir haben Sie daher auf unsere aktuelle Startseite weitergeleitet.

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf das Verlagsgruppe Handelsblatt Archiv - Ihr Informations- und Rechercheportal von Handelsblatt und Wirtschaftswoche. Mit über 2 Mio. Artikeln, Grafiken und Dossiers von Handelsblatt und Wirtschaftswoche.

Wenn Sie Fragen haben, schreiben Sie uns gerne per E-Mail: kundenservice@wiwo.de

Ikea-Deutschland-Chef „Ich wäre viel nervöser, wenn XXXLutz aus eigener Kraft wachsen würde“

Ikeas Deutschland-Chef Dennis Balslev über die erstmalige Verdrängung vom Spitzenplatz in Deutschland durch XXXLutz, über Exoskelette und Drohnen sowie den Click&Collect-Boom in Corona-Zeiten.
Interview von Stephan Knieps

Kill Billy im Möbelhandel Angriff auf Ikea

Premium
Seit Jahrzehnten beherrscht Ikea den deutschen Möbelhandel – nun nicht mehr. Online dominiert der Otto-Konzern, im stationären Handel XXXLutz, neue Nischenanbieter kommen hinzu. Doch die Schweden schlagen zurück.
von Henryk Hielscher, Stephan Knieps und Peter Steinkirchner

Konsum in Corona-Zeiten Covid-19 läutet das „Jahrzehnt des Zuhauses“ ein

Bettenburg mal anders: Weil große Urlaubsreisen ausfallen, möbeln viele Verbraucher die eigenen vier Wände auf. Baumärkte, Möbelhändler und Küchenhersteller profitieren vom Cocooning-Trend.
von Henryk Hielscher

Ikea weltweit Der Möbelchampion schwächelt

Premium
In mehr als 30 Ländern verkauft Ikea Billy-Regale, Klippan-Sofas und Köttbullar-Klopse. Doch ausgerechnet in den Wachstumsmärkten USA und China schwächelt der schwedische Möbelchampion.
von Matthias Hohensee und Jörn Petring

Aktuelles

Nikkei, Topix und Co. Asiatische Aktien rutschen auf Ein-Monats-Tief ab

Die weiter steigenden US-Anleiherenditen sorgen auch an den asiatischen Börsen für Verluste. Der Nikkei-Index zeigt sich 1,3 Prozent schwächer.

Nach Staatsstreich USA setzen Ministerien und Armeekonglomerate in Myanmar auf schwarze Liste

Mit den auf der Liste stehenden Firmen kontrolliert das Militär große Teile der Wirtschaft Myanmars. Das US-Ministerium will zudem weitere Maßnahmen prüfen.

Volkskongress China will „mehr als sechs Prozent“ wachsen

Der chinesische Premier Li hat seinen Arbeitsbericht vorgelegt. Darin setzt er trotz der Corona-Pandemie wieder ein Ziel von sechs Prozent Wirtschaftswachstum.

Medienberichte Nationalgarde soll wohl zwei Monate länger das US-Kapitol schützen

Die für das US-Kapitol zuständige Polizei hat laut mehreren Medien um eine Verlängerung des Einsatzes der Nationalgarde gebeten. Die Soldaten sollen wohl noch bis Mai bleiben.

Bürokommunikationsdienst Slack wächst stark – aber schreibt weiter hohe Verluste

Slack profitiert von der Corona-Pandemie und dem Trend zum Homeoffice. Die Erlöse steigen um 43 Prozent auf 900 Millionen Dollar. Der Verlust beträgt aber 300 Millionen Dollar.
WirtschaftsWoche

Nr. 10 vom 05.03.2021

Angriff auf Ikea

Der Möbelgigant ist in Deutschland nicht mehr Nummer eins. Online dominiert Otto, im stationären Handel überholt XXXLutz. Doch die Schweden schlagen zurück.

Folgen Sie uns

Für die Inhalte sind die Emittenten verantwortlich

Partnerangebote

WirtschaftsWoche Premium
Exklusiv für Abonnenten der WirtschaftsWoche

Aktien-Analyse Apple: Investment der Extraklasse oder Aktie von gestern?

Premium
Ein ungewohntes Bild: Die Aktie von Technologieüberflieger Apple fiel zuletzt deutlich. Selbst Milliarden-Investoren wie Warren Buffett und Bill Gates verkaufen. Hat Apple den Zenit überschritten? Eine Aktien-Analyse.
von Anton Riedl

Baupolitik Der Traum vom Eigenheim stirbt in Deutschland in der Politik

Premium
Die aufgeregte Debatte um ein vermeintliches Eigenheimverbot führt in die Irre. Die Baupolitik erschöpft sich leider in Projekten wie Mietpreisbremse oder Baukindergeld. Und scheitert, Bürger zu Eigentümern zu machen.
von Max Haerder
Club-Talk


Für die Inhalte sind die Emittenten verantwortlich

Partnerangebote

Schneller Überblick Diese 5 neuen Kleinwagen bringt der Autoherbst

Ob klassisch oder elektrisch angetrieben – die fünf spannendsten Newcomer unter den Kleinwagen haben eins gemein: Mit Verzicht haben sie nichts mehr zu tun.
WiWo Playground