WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.

Die Seite ist nicht mehr erreichbar

Bitte entschuldigen Sie, die von Ihnen angeforderte Seite ist nicht mehr erreichbar. Wir haben Sie daher auf unsere aktuelle Startseite weitergeleitet.

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf das Verlagsgruppe Handelsblatt Archiv - Ihr Informations- und Rechercheportal von Handelsblatt und Wirtschaftswoche. Mit über 2 Mio. Artikeln, Grafiken und Dossiers von Handelsblatt und Wirtschaftswoche.

Wenn Sie Fragen haben, schreiben Sie uns gerne per E-Mail: kundenservice@wiwo.de

RWE Renewables-Chefin Anja-Isabel Dotzenrath „Kleine werden nicht mithalten können“

Premium
Als Chefin der Ökostromsparte RWE Renewables ist Anja-Isabel Dotzenrath die wichtigste Managerin für die deutsche Energiewende. Im Interview erklärt sie, warum sie vor allem Asien im Blick hat.
Interview von Angela Hennersdorf

RWE-Vorstand Miesen zu grünem Wasserstoff „Es wird Importe geben müssen, weil Ökostrom fehlt“

Premium
Knapp zehn Milliarden Euro will die Regierung in den Aufbau einer Wasserstoffindustrie stecken. RWE ist bereit, sagt Roger Miesen, Vorstandschef der Sparte Generation. Doch er sieht auch Herausforderungen.
Interview von Angela Hennersdorf

Vermögensverwalter Amundi „RWE muss schneller raus aus der Kohle“

Exklusiv
Der französische Vermögensverwalter Amundi, einer der größeren RWE-Investoren, fordert den Essener Energiekonzern auf, seine Braunkohlemeiler schneller abzuschalten.
von Angela Hennersdorf und Andreas Macho

Neue Energie So viel Strom wie 50 Atommeiler

Premium
Betreiber von virtuellen Kraftwerken machen Schwankungen bei Sonnen- und Windstrom berechenbar – und setzen konventionelle Stromproduzenten unter Druck. Deutsche Energiewende-IT könnte zum Exportschlager werden.
von Nils Wischmeyer

Aktuelles

Pick-ups Tesla-Rivale Rivian erhält 2,5 Milliarden Dollar von Amazon und weiteren Investoren

In den USA läuft ein Wettlauf um das erste Elektroauto im lukrativen Pick-up-Segment. Rivian erhält jetzt frisches Geld – unter anderem von Amazon und Blackrock.

Euro/Dollar Eurokurs profitiert von überraschend starken Industriedaten

Die überraschend starke Erholung der Industrieproduktion in Italien und Frankreich hilft dem Eurokurs. Generell prägt aber Verunsicherung den Markt.

Chemiekonzern Coronakrise und schwache Autoindustrie belasten BASF schwer

Der Chemiekonzern muss einen Quartalsverlust von über 800 Millionen Euro verbuchen. Auch das Ergebnis bricht ein – aber nicht so stark wie erwartet.

Ostukraine Niederlande verklagen Russland wegen Abschuss von Flug MH17

Die Niederlande machen Russland für den Absturz der Boeing im Jahr 2014 verantwortlich. Eine Klage vor dem Europäischen Menschenrechtsgerichtshof soll nun den Angehörigen helfen.

Ex-EZB-Chef Papst beruft Draghi in Akademie des Vatikans

Seit seinem Ausscheiden aus dem Amt des EZB-Präsidenten hatte Mario Draghi kein öffentliches Amt mehr inne. Nun wird er Mitglied einer Akademie.
WirtschaftsWoche

Nr. 29 vom 10.07.2020

Lohnkampf 2020: Die Nullrunde

Wegen der Coronarezession müssen Unternehmen die Personalkosten drücken. Der Verteilungskonflikt läuft schon – und Arbeitnehmer könnten ihn verlieren.

Folgen Sie uns
17:30 Uhr, Produktinfos Produktinfos: 6 Kriterien für die ETF-Auswahl

6 Kriterien für die ETF-Auswahl

Für die Inhalte sind die Emittenten verantwortlich

Partnerangebote

WirtschaftsWoche Premium
Exklusiv für Abonnenten der WirtschaftsWoche

Bio-Schlachter Wie Thönes sich von Tönnies abgrenzen will

Premium
Tiere zu töten und zu zerlegen, ist eine blutige Arbeit. Der Mittelständler Thönes will sie möglichst verantwortungsvoll erledigen – und legt viel Wert auf die Unterschiede zum ähnlich klingenden Schlachtkonzern Tönnies.
von Mario Brück

Silicon Valley Palantir strebt überraschend an die Börse – das steckt dahinter

Premium
Palantir, Silicon Valleys wertvollstes und geheimstes Start-up, will nun doch rascher als erwartet an die Börse. Drei Gründe, warum Hauptaktionär Peter Thiel dies vorantreibt.
von Matthias Hohensee

Daimler-Aufsichtsratschef Manfred Bischoffs schwieriger Abschied

Premium
Seit 13 Jahren wacht Manfred Bischoff als Aufsichtsrats-Chef über Daimler. Am Ende seiner Amtszeit muss er radikal mit der Vergangenheit brechen – und das Problem Dieter Zetsche lösen. Leichtfallen wird ihm das nicht.
von Annina Reimann


17:30 Uhr, Produktinfos Produktinfos: 6 Kriterien für die ETF-Auswahl

6 Kriterien für die ETF-Auswahl

Für die Inhalte sind die Emittenten verantwortlich

Partnerangebote

Scoutbee „Wir finden Top-Lieferanten weltweit“

Im Elevator Pitch tritt heute Scoutbee an. Das Start-up automatisiert die Lieferketten für Unternehmen. Wie urteilt die Investorin?

Lab4Land Schöppenstedt statt Silicon Valley

Ein Accelerator soll Gründerteams nach Niedersachsen locken. Die Idee: Auf dem Land locken Chancen für Start-ups - auch wenn das Skalieren schwerer fällt.

2trde Digitales Gaspedal für den Gebrauchtwagenmarkt

Das Start-up hlft Autohändlern, für gebrauchte Fahrzeuge gute Preise zu erzielen. Ein bestens vernetzter Investor steigt jetzt bei den Münchenern ein. 

Schneller Überblick Diese 5 neuen Kleinwagen bringt der Autoherbst

Ob klassisch oder elektrisch angetrieben – die fünf spannendsten Newcomer unter den Kleinwagen haben eins gemein: Mit Verzicht haben sie nichts mehr zu tun.
WiWo Playground