WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

EntscheidungsMacher Wie sich Porsche-Chef Oliver Blume vom Diesel verabschiedete

„Die Dieselkrise hat uns viel Ärger bereitet“, sagte Oliver Blume. Dann rief er seine Entscheidung aus: „Von Porsche wird es künftig keinen Diesel mehr geben“. Ein Wagnis.
von Martin Seiwert

Master of Business Administration Wer braucht noch den MBA?

Premium
Der Master of Business Administration (MBA) war mal die Eintrittskarte für die Chefetage. Doch die Bewerberzahlen sinken, weil sich die Weiterbildung für viele nicht mehr lohnt oder es bessere Alternativen gibt.
von Kristina Wollseifen

Handwerker-Flotten So trifft die Dieselkrise den Mittelstand

Premium
Gerade Kleinbetriebe sind auf Fahrten in die Innenstadt angewiesen. Die Politik verspricht Hilfe für dieselbetriebene Handwerkerflotten – und bittet um Geduld.
von Manuel Heckel

Diesel-Skandal Firmen setzen bei Dienstwagen auf alternative Antriebe

Premium
Jahrzehntelang war ein Diesel die bevorzugte Antriebstechnik für Dienstwagen. Doch Fahrverbote und Wertverlust ändern die Präferenz der Flottenmanager schlagartig. Bei den Autos der Bosse steht ein großer Umbruch bevor.
von Tim Kummert

Flottenmanagement „Fahrverbote treffen die Firmen enorm“

Marcus Schulz, Vorsitzender der Geschäftsführung des großen Leasing-Anbieters Arval, im Gespräch über die Verunsicherung aufgrund des Diesel-Skandals, neue Antriebe – und warum der Passat noch lange nicht tot ist.
Interview von Tim Kummert

Seiteneinsteiger im Top-Management „95 Prozent aller Barrieren bestehen nur in unserem Kopf“

Fredun Mazaheri erzählt, wie er vom Konzertpianist zum Vorstand bei HSBC Deutschland wurde und was Quereinsteiger besser können als klassische Manager.
Interview von Kristin Schmidt

Hilfreiche Hybris Wann Arroganz ein Vorteil ist

Premium
Selbstüberschätzung zählt zu den Todsünden. Auch für Manager. Aber nicht immer. Eine Studie zeigt: In manchen Situationen ist ein großes Ego von Vorteil.
von Lin Freitag

Karriereleiter Unzufriedene Kunden? Die Formulierung macht den Unterschied

Wenn schon unzufriedene Kunden, dann wenigstens das Beste draus machen und lernen, wie es besser geht. Es kommt auf die richtige Wortwahl an.
Kolumne von Marcus Werner

Ehepaar Ja, ich will

Premium
Melanie und Benno Hübel leiten als Ehepaar ein Unternehmen – schon zum zweiten Mal. In schlechten Zeiten hilft das gleiche Mantra wie bei der Erziehung ihrer Söhne: Es ist nur eine Phase.
von Sarah Sommer

Vater und Kinder Ein bisschen Streit muss sein

Premium
Die Johannesbad-Gruppe, Betreiber von Kliniken, Gesundheitszentren und Hotels, wird geführt von einem Vater und seinen drei Kindern. Sie ergänzen sich gut – meistens jedenfalls.
von Alexandra Jegers

Rausgefedert Wieso zwei Schwestern ihren Vater ersetzten

Premium
Die Schwestern Elisabeth Hintermann und Maximiliana Pangerl drängten mit Anfang 20 ihren Vater aus dem Betrieb. Ihren eigenen Abgang bereiten sie lieber selbst vor.
von Nora Schareika

Die Clanwirtschaft Wenn Familien gemeinsam ein Unternehmen leiten

Ehepaare, Geschwister oder Eltern mit ihren Kindern führen gemeinsam einen Betrieb: für viele unvorstellbar? Der Firma kann es tatsächlich helfen – oder aber den Untergang beschleunigen.
von Sarah Sommer, Olaf Wittrock
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10

Meistgelesen

Zerplatzte Hoffnungen Warum Billigflüge auf der Langstrecke nicht funktionieren

Nach dem Vorbild von Ryanair wollten Preisbrecher wie Norwegian oder Wow Air auch die Langstrecke revolutionieren und etablierte Linien wie Lufthansa verdrängen. Doch die Hoffnung ist geplatzt – aus drei Gründen.

Karrieretipps So stechen Sie aus der Masse heraus

Es gibt Menschen, die auf jede Bewerbung eine Absage bekommen. Und es gibt die, die von Arbeitgebern umgarnt werden und laufend interessante Jobs angeboten bekommen. Mit diesen Tipps gehören Sie zu letzteren.

Tages- und Festgeld Die Zinsen sind zurück! Doch es gibt Haken

Mit einem Prozent Zins auf Tagesgeld lockt die ING Diba derzeit, sowohl für Alt- als auch Neukunden. Stolze zwei Prozent gibt es bei einer Hamburger Privatbank. Doch die Angebote haben Haken.

Sixt spottet über Uber „Der Unterschied: Wir verbrennen nicht eine Milliarde Dollar“

Autovermieter Sixt profitiert von der stark wachsenden Nachfrage von Firmenkunden, Privatkunden und Touristen. Über den Konkurrenten Uber spottet Vorstandschef und Großaktionär Erich Sixt.

US-Visum verweigert Ex-Wirtschaftsministerin Zypries darf nicht in die USA

Exklusiv
Zum ersten Mal darf ein früheres Mitglied der Bundesregierung nicht in die Vereinigten Staaten einreisen. Kurz vor Reisebeginn wurde der Ex-Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries das Visum verweigert.
WirtschaftsWoche

Nr. 47 vom 16.11.2018

Wer rettet den Rechtsstaat?

Asylchaos, Dieselverbote, Regelwahnsinn: Warum die Wirtschaft das Vertrauen in das Rechtssystem verliert – und wie sich das ändern lässt.

Mit dem Karriere-Portal von WiWo Ihren Traumjob finden
Unternehmer stellen sich vor
Folgen Sie uns