Historischer Gipfel Südkoreas Präsident empfängt Nordkoreas Machthaber - Kim will „freimütig“ diskutieren

Erstmals seit Ende des Krieges betritt ein Staatschef Nordkoreas südkoreanischen Boden. Mit Spannung erwartet die Welt ein Ergebnis des Griffeltreffens.

Vor Merkel-Besuch Trump-Berater Kudlow deutet Spielraum bei Handelsgesprächen mit EU an

Anfang Mai gibt es für Europa keine Ausnahmen mehr bei den US-Strafzöllen. Soll es eine Verlängerung geben, will Amerika „Zugeständnisse“ sehen.

Mittelamerika Mehr als 60 Menschen sterben bei Protesten in Nicaragua - Bürger demonstrieren trotzdem

Präsident Ortega zog zwar die geplante Steuerreform zurück, doch die Proteste halten an. Die Bürger fordern den Rücktritt des Staatschefs.

US-Regierung Senat bestätigt – Mike Pompeo wird US-Außenminister

Lange sah es so aus, als sei Mike Pompeo ein Wackelkandidat – doch jetzt tritt der bisherige CIA-Chef die Nachfolge von Rex Tillerson an.

Krieg in Syrien Syrische Armee verstärkt Beschuss der letzten Islamisten um Damaskus

Syrische Truppen nehmen die letzten Aufständischen im Umkreis von Damaskus ins Visier. Auch ein Flüchtlingslager sei beschossen worden.

Nord- und Südkorea Die wichtigsten Fragen und Antworten zum historischen Korea-Gipfel

Erstmals treffen Nordkoreas Machthaber Kim und Südkoreas Präsident Moon direkt aufeinander – an der am schwersten bewachten Grenze der Welt.

US-Präsident Trump besucht im Juli Großbritannien

Der US-Präsident will erneut die britische Premierministerin May besuchen. Um einen offiziellen Staatsbesuch soll es sich aber nicht handeln.

Grenzsicherung EU-Kommission will offenbar Grenztruppe Frontex aufstocken

Die EU-Kommission plant, den Grenzschutz deutlich auszubauen. Die Truppenstärke von Frontex wird offenbar verfünffacht.

Skandal Nach Korruptionsaffäre im Europarat soll auch Bundestag reagieren

Aserbaidschan soll sich im Europarat ein positives Image erkauft haben. Auch Deutschland muss nun „Maßnahmen“ gegen Beschuldigte ergreifen.

Gerichtsentscheidung Mesale Tolu darf Türkei weiterhin nicht verlassen

Das Gericht hält an der Ausreissperre für die in der Türkei angeklagte deutsche Journalistin Mesale Tolu fest.

Konjunktur Italiens Regierung stellt sich auf abflauendes Wachstum ein

Italien gehört zu den am höchsten verschuldeten Industriestaaten – und das wird erst mal so bleiben.

EU-Kommissionspräsident in Athen Tsipras-Versteher Juncker macht den Griechen Mut

EU-Kommissionspräsident Juncker lobt Griechenlands Fortschritte beim Reformprogramm. Aber noch ist Athen nicht am Ziel.
von Gerd Höhler

Meistgelesen

Automesse Peking Deutsche Autobauer machen Kehrtwende in China

Die Joint-Venture-Pflicht in China war stets ein Zankapfel. Kaum soll sie aufgehoben werden, finden VW und Co. ihre Geschäftspartner plötzlich gut und wollen an ihnen festhalten.

Business-Auftritt Die Insignien der Macht haben ausgedient

Rolex, Seidenkrawatte, Maßanzug: Klassische Statussymbole sind ein Überbleibsel der Old Economy. Viele Manager kleiden sich heute wie Praktikanten. Und gehen lieber in die Schönheitsklinik statt zum Herrenschneider.

Michael Butter „Verschwörungstheorien sind ein Riesengeschäft“

Viele Menschen hängen Verschwörungstheorien an. Und einige verdienen sehr viel Geld damit. Warum das so ist – und wie das Geschäft funktioniert, erklärt der Amerikanist Michael Butter.

Jobwechsel Mitarbeiter gehen selten aus nur einem Grund

Etwas Personalfluktuation ist normal in Unternehmen. Aber was, wenn viele Mitarbeiter kündigen? Christa Stienen vom Bundesverband der Personalmanager über Warnzeichen und die Chance, Unzufriedenheit zu verhindern.

Kampfjet für Europa Berlin und Paris gehen in die Rüstungsoffensive

Es dürfte das Mega-Rüstungsprojekt der kommenden Jahrzehnte werden: Berlin und Paris wollen für viele Milliarden ein völlig neues Kampfflugzeug entwickeln. Doch noch gibt es Hürden und Unklarheiten.

WirtschaftsWoche

Nr. 17 vom 20.04.2018

WirtschaftsWoche Cover 17/2018
Anleitung zum Jobwechsel
Wann Sie reif für einen beruflichen Neuanfang sind – und wie er gelingt.

Stellenmarkt

Mit dem Jobturbo durchsuchen Sie mehr als 215.000 Stellenanzeigen in 36 deutschen Stellenbörsen.

Unternehmer stellen sich vor
Folgen Sie uns